Lokales

Jugendkapellen gefielen

HOLZMADEN Zum Muttertag fand in der Gemeindehalle Holzmaden das dritte Jugend-Muttertags-Konzert statt. Die Jugend- und Vorstufenkapellen der beiden veranstaltenden Musikvereine aus Holzmaden und Ohmden überzeugten mit gekonnten Musikvorträgen.

Anzeige

Eröffnet wurde das Jugendkonzert nach den Begrüßungsworten von Holzmadens stellvertretenden Vorsitzenden Hans-Jörg Holder durch die Vorstufengruppe des Musikvereins Holzmaden. Im Januar 2004 wurde diese Spielgruppe gegründet und wird seitdem von Nicole Bauer geleitet. Mit abwechslungsreichen Liedvorträgen sorgten die Jugendlichen für Begeisterung im Saal und durften erst nach einer Zugabe die Bühne für die Vorstufengruppe des Musikvereins Ohmden freimachen.

Erst im Herbst 2004 gegründet, war es für die Jungs und Mädels aus Ohmden der zweite Auftritt vor Publikum. Mit drei gekonnt vorgetragenen Musikstücken unter Leitung von Therese Bezler wurde auch hier der zügige Lernerfolg und die Spielfreude der Nachwuchsmusikanten hör- und sichtbar.

Nach üppigem Applaus und einer kurzen Umbaupause folgte dann ein weiterer Höhepunkt des Nachmittags: die Jugendkapellen aus Holzmaden und Ohmden nahmen gemeinsam auf der Bühne Platz und formierten sich so zu einem großen Jugendorchester.

Der Ohmdener Dirigent Stefan Zink hob seinen Taktstock und die "OHO-Juka" legte mit "Selections from the Lion King" los. Mit "The great Locomotive Chase", "Silver Creek Valley" und "The best of Queen" demonstrierte der musikalische Nachwuchs beider Vereine abwechselnd von beiden Jugenddirigenten geleitet dem Publikum seinen Leistungsstand.

Nach Applaus und einer Zugabe verabschiedete der Vorsitzende des Musikvereins Ohmden, Helmut Rösch, die Zuhörer und dankte den Jugendlichen. Rösch ging in seinen abschließenden Worten auf die Wichtigkeit der Vereinsarbeit ein: Neben einer sinnvollen kulturellen Tätigkeit erleben die Jugendlichen neben Rechten auch mit Pflichten in der Gemeinschaft eines Musikvereins umzugehen.

Mit einem Blumengebinde dankte er den Dirigenten und lud das Publikum zu Kaffee, Kuchen und Erfrischungsgetränken ein.

rw