Lokales

Julia Rudy reißt SGT zum Auswärtssieg mit

ALBSTADT Die B-Jugendhandballerinen des SG Teck haben dank einer konzentrierten Abwehrleistung beim 15:13 (7:6) beide Punkte aus der Landesligapartie bei der HSG Albstadt entführt. Beide Teams kombinierten in der Anfangsphase recht sicher, scheiterten jedoch jeweils viermal am Torgebälk. Die SG glänzte immer dann, wenn es schnell ging. Die spieltaktische Entscheidung war die 5:1-Deckungsvariante von Aushilfscoach Harry Schmid. Kurz vor der Pause machte sich die krankheitsbedingte Schwächung von Lisa Ritter bemerkbar und die Mädels hatten Glück, dass Albstadt nur zum 6:7-Halbzeitstand verkürzen konnte.

Anzeige

In der zweiten Spielhälfte dasselbe Bild: die Teck-Mädels stets gut in Szene, wenn schnell kombiniert wurde. Albstadt, nach wie vor im Spielaufbau verunsichert, glich dieses Manko durch körperliche Überlegenheit aus. Die abgezockte Annabell Vatter sowie Ann-Kathrin Schmid von Rechtsaußen und als sichere 7-m-Werferin waren für die SG Teck erfolgreich. Beim Stand von 13:13 drei Minuten vor Spielende schwanden die Kräfte und die wenigen mitgereisten Fans sahen die Felle schon davonschwimmen, zumal die SG nun die einzige Zeitstrafe hinnehmen musste. Doch nun riss Julia Rudy mit zwei tollen Treffern ihre Mannschaft mit und sicherte damit den verdienten Sieg.

jb

SG Teck:

Schmid, Vatter (3), Barner, Schmid (3/2), Meißner (4), Ritter, Bem (2), Rudy (3), John.