Lokales

Junge Frau wurdevon Zug erfasst

NÜRTINGEN Mit einem Rettungshubschrauber musste gestern eine bislang unbekannte Frau mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik geflogen werden. Die etwa 18 bis 20 Jahre alte Frau war vermutlich in suizidaler Absicht etwa 200 Meter nach dem Bahnhof Nürtingen in Richtung Tübingen auf die Gleise getreten. Dort wurde sie von einem in Richtung Plochingen fahrenden Regionalexpress erfasst. Der Zugführer hatte beim Erkennen der Frau noch versucht, den Zug mit einer Notbremsung anzuhalten. Der 59-Jährige erlitt einen Schock.

Anzeige

Für etwa eine Stunde mussten die Bahnlinien Stuttgart Tübingen sowie Nürtingen Neuffen gesperrt werden. Dadurch kam es zu Verspätungen im Bahnverkehr.

lp