Lokales

Junge Obstbäumejetzt erziehen

KREIS ESSLINGEN "Wer einen jungen Obstbaum hat, sollte sich jetzt ein weiteres Mal um die Erziehung des Astgerüsts kümmern, das schließlich das Fundament für einen späteren, guten Fruchtertrag bildet," rät Albrecht Schützinger, Fachberater für Obst und Gartenbau im Landkreis Esslingen. An den drei Leit- beziehungsweise Gerüstästen, die im Frühjahr schon um eine Länge von etwa zwei Dritteln eingekürzt wurden, haben sich inzwischen neue Triebe ausgebildet.

Anzeige

Damit sich der Trieb kräftig entwickeln kann, der die Verlängerung des Gerüstastes bilden soll, müssen die etwa zwei bis drei Konkurrenztriebe jetzt entfernt werden. Diese an den Leitästen gebildeten Triebe können bis auf die gewünschte gerade Verlängerung des Leitastes auch ohne Schere herausgebrochen werden.

Weitere Informationen beim Fachberater für Obst- und Gartenbau des Landkreises Esslingen, Albrecht Schützinger, Telefon 0 70 22/2 00-2 47 oder Geschäftsstelle, Regina Richter, Telefon 0 70 22/2 00-2 50.

pm