Lokales

Jungspunde wurden Familienväter

Vor geraumer Zeit feierte der Motorsportclub Lenningen sein 30-jähriges Bestehen. An einem Oktobertag im Jahr 1975 fand die Gründungsversammlung im Gasthof Lamm in Schlattstall statt. Nachdem sieben ordentliche Mitglieder die Ursatzung unterschrieben hatten, war der Verein offiziell gegründet und durfte den Namen Motorclub Lenningen e. V. tragen.

LENNINGEN Als Ortsclub des ADAC unter der laufenden Nummer 000077 war ein neuer Verein im Lenninger Tal gegründet, der das Thema Mensch und Motor auf seine Fahnen geschrieben hatte. Nun, 30 Jahre später, wurde im Gasthof Adler in Oberlenningen gefeiert.

Anzeige

Der 1. Vorsitzende Michael Runknagel begrüßte die Gäste und lud zu einer Zeitreise unter dem Titel: "Rückblick auf 30 Vereinsjahre" ein. Mittels Beamerprojektion und passender Themenmusik wurde an die vergangenen, aber auch aktuellen Highlights erinnert. In einem weiteren abwechslungsreichen Bilderbogen streifte Runknagel den Gründungstag, projezierte die ersten Clubausweise auf die Leinwand, erinnerte an die stattliche Mitgliederzahl von 100 und ließ den aktiven Motorsport mit 29 Slaloms, zwei Rallyes und 20 Sternfahrten Revue passieren. Der gesellschaftliche Teil kam und kommt nie zu kurz. Zum touristischen Part zählten die internationalen Sternfahrten nach Meran. So fuhr man in Fahrzeugkolonnen nach Südtirol, um bei der Siegerehrung im dortigen Kursaal auf dem Siegertreppchen stehen zu können. Ausflüge in die Eifel, die Rhön oder nach Hamburg gehörten zum Bestandteil des Clublebens. Der Fasching, Wandern und Skifahren rundeten das Jahresprogramm ab.

Als weitere Bereicherungen im Vereinsleben nannte Runknagel den Autosalon und Beiträge zum Kinderferienprogramm. Viel Freude kann immer wieder bei der jährlichen Seniorenausfahrt festgestellt werden.

Für langjährige Verdienste für den Verein wurden mit der ADAC-Ehrennadel in Bronze ausgezeichnet: Peter Gigantiello, Dieter Klepp, Karin Klepp, Annemarie Schmidt, Harald Schneider, Roland Schmid, Günter Staiger, Kurt Steinhübl und Michael Runknagel.

Worte des Dankes für ein aktives Vereinsleben und Wirken in der Gemeinde fand Bürgermeister Schlecht in einer sehr persönlichen und herzlichen Rede. Den symbolisch von der Gemeinde überreichten Benzinkanister wolle man unter Beobachtung der Kraftstoffpreise zu gegebener Zeit füllen.

Als Startschuss für die kommenden Vereinsjahre überreichte der 2. Vorsitzende Peter Gigantiello allen Mitgliedlern die neue Clubjacke. Ein musikalischer Ohrenschmaus erwartete die Festgäste, als das Ensemble Chili-Dales aus Owen einen stimmigen Übergang zum gemütlichen Ausklang dieses Abends schufen. "30 Jahre sind vorüber, aus aktiven Motorsportlern wurden gestandene Familienväter, aus Konfektionsgröße 48 oft schnell 54, aus Langhaarmähne der Mut zur Lücke", resümierte Michael Runknagel.

pm