Lokales

Kampf gegen Uracher "Windmühlen"

BAD URACH Die Handball-Damen des TSV Owen verloren ihr Bezirksliga-Gastspiel beim TSV Urach mit 21:29 (14:17).

Anzeige

Nach zunächst ausgeglichenen Auftaktminuten, die mit einer 1:0-Führung für Owen durch Julia Dick begannen, kamen die Uracherinnen in Fahrt und überrollten die Abwehr der Owener Damen bis zum 2:8 in der elften Spielminute. Die Mannschaft von Trainer Harald Lehmann präsentierte sich intakt: Anstatt sich gegen den Tabellenführer von der Schwäbischen Alb ihrem Schicksal zu ergeben, kämpften sich die Owenerinnen um eine glänzend aufgelegte Kreisläuferin Corinna Klett zurück ins Spiel. Nach 22 Spielminuten stand's 9:12.

Angetrieben von Spielmacherin Julia Balhock, die neben ihrer Torgefährlichkeit auch durch teilweise überharte Abwehraktionen auffiel, zog der TSV Urach über 20:15 (36.) auf 25:17 (44.) davon, was einer Vorentscheidung gleichkam. Barbara Trost und Debütantin Lena Barner war es nach dem 28:18 in der 52. Minute vorbehalten, die letzten drei Treffer für den TSV Owen zu markieren. Die konnten den Uracher Sieg freilich nicht mehr verhindern.

trTSV Owen:

Jahn Trost (2), Klett (7), Diez, Roth (1), Dick (1), Hoyler (4), Breisch (1), Kerssens, Barner (1), Dotschkal, Klein (3/1), Knabel (1).