Lokales

Kantersieg beim MTV

STUTTGART Mit konstanter Leistung über vier Viertel hat die U18 des VfL ihr Oberligaspiel beim MTV Stuttgart 87:46 gewonnen. Auch ohne den verletzten Liga-Topscorer Shkelzen Bekteshi (27,8 Punkte pro Spiel) hatte das Team von Petar Georgiev nur im ersten Viertel Probleme mit dem Tabellenletzten. Für ihn sprang sein jüngerer Bruder Besnik ein, der 33 Punkte erzielte, wobei ihm fünf Dreier gelangen. Ein Lauf vom 25:18 zum 40:22 klärte die Verhältnisse, sodass Georgiev alle Spieler einsetzen konnte. Mit dem Spiel beim TSV Crailsheim am kommenden Sonntag könnte dann auch die Richtung klar sein: Hat der VfL eine Chance, unter die ersten zwei zu kommen und in die baden-württembergische Endrunde einzuziehen? Wenn Verletzungen ausbleiben, braucht man schließlich keinen Gegner in dieser Liga zu fürchten.

Anzeige

ut

VfL Kirchheim:

B. Bekteshi (33/5), Bozic (5), Funke (5), Guri (2), Ivanovic (18/1), Nakov (5/1), Pfizenmaier (6), Sibinovic (5), Ziegler (8).