Lokales

Kaum Verstöße

Wohnmobile, Wohnwagengespanne und Reisebusse standen im Mittelpunkt einer Verkehrskontrolle des Autobahnpolizeireviers Stuttgart gemeinsam mit Kräften der Bereitschaftspolizei Böblingen.

AICHELBERG Von 9 bis 14 Uhr wurden am Aichelberg Fahrzeuge in Richtung München kontrolliert. Insgesamt ist die Polizei mit der relativ geringen Anzahl von Beanstandungen zufrieden. Die zahlreichen Aufklärungskampagnen und eine hohe polizeiliche Kontrollfrequenz zeigen offensichtlich Wirkung.

Anzeige

Bei der fünfstündigen Aktion wurden 34 Wohnmobile und Wohnwagengespanne überprüft. Nur bei einem Wohnwagen war das zulässige Gesamtgewicht um 18 Prozent überschritten. Nachdem die Ladung auf das Zugfahrzeug umverteilt war, stand auch hier der Fahrt in den Urlaub nichts mehr im Wege. Positiv registrierte die Polizei, dass von den elf kontrollierten Reisebussen zehn in technisch einwandfreiem Zustand waren. Lediglich an einem waren geringfügige technische Mängel vorhanden. Fahrzeuglenker, Mitfahrer und Buspassagiere äußerten sich überwiegend zustimmend zu der Kontrolle. Meist war die Einsicht vorhanden, dass ein Fahrzeug, das technisch in Ordnung und nicht überladen ist, der Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer zugute kommt.

Etwas negativer fiel die Kontrollbilanz von 85 Lkw an diesem Tag aus. Bei drei Brummis war der Zustand der Bereifung zu bemängeln, bei einem davon bestanden die Polizeibeamten vor der Weiterfahrt auf einen sofortigen Radwechsel. In zwei Fällen wurden Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und bei zwei Lkw war die mangelhafte Sicherung der Ladung zu beanstanden. Vier Brummifahrer hatten sich nicht an die vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten gehalten.

lp