Lokales

Kein asphaltierter Radweg auf Bahntrasse

WEILHEIM Auf Empfehlung des Verwaltungs- und Bauausschusses hat der Weilheimer Gemeinderat beschlossen, den mit Kiesgränmaterial aus der Sanierung des Lindachstadions gefüllten Bahngraben zwischen Holzmadener Straße und Sibyllenstraße lediglich mit einer dünnen Humusschicht abzudecken und Magerrasen zu säen.

Anzeige

Die Räte folgten damit nicht dem ursprünglichen Vorschlag von Bürgermeister Bauer, den vom Bildungszentrum Wühle bis zur Holzmadener Straße asphaltierten Radweg fortzusetzen. Dafür wären 20 000 bis 50 000 Euro fällig gewesen. Der nördlich des Bahngrabens entlang dem Grundstück Haberstroh verlaufende Weg wird wie bisher mit Split unterhalten und dient als Geh- und Radweg.

ank