Lokales

"Kelly-Insel" künftig auch in Weilheim

WEILHEIM Landauf landab werden in immer mehr Städten und Gemeinden "Kelly-Inseln" eingerichtet. Sie sind Anlaufstellen für Kinder und sollen ihnen in Notsituationen Schutz bieten. Wie bereits in 20 anderen Gemeinden im Kreis Esslingen gründet sich im Herbst auch in Weilheim ein solcher Verein. Wie Bürgermeister Hermann Bauer im Gemeinderat mitteilte, trafen sich im Mai Vertreter von Gewerbeverein, Schulen, Stadt und der Polizei zu einem Vorgespräch. "Sie haben ihre Zustimmung signalisiert, das Projekt zu unterstützen", so der Rathauschef.

Anzeige

Sinn der Anlaufstellen in öffentlichen Einrichtungen und Geschäften ist die Kriminalprävention und der Schutz vor sexuellen Übergriffen speziell für Kinder bis elf Jahren. Die Gründungsversammlung für den Verein "Kelly-Insel" in Weilheim ist der 18. Oktober um 20 Uhr in der Limburg-Grundschule. Der Gemeinderat der Limburgstadt begrüßte das Projekt und nahm von dem Vorhaben Kenntnis.

ank