Lokales

KG: Showdownin Bad Canstatt

KIRCHHEIM Am morgigen Samstag um 20 Uhr kommt es für die KG Kirchheim/Köngen wohl zum vorentscheidenden Kampf gegen den Bezirksliga-Abstieg beim punktgleichen TB Cannstatt (Carl-Benz-Turnhalle, Weckherlinstraße). Die erste Begegnung gewannen die Cannstatter glücklich 13:12. Beide Mannschaften hängen mit erst zwei Siegen und 4:14 Punkten am Tabellenende.

Anzeige

Ob am Samstag nun die KG siegt oder die Cannstatter der Verlierer hat nur noch wenig Chancen, dem Abstieg in die Bezirksklasse zu entrinnen. Die KG-Ringer haben in der Rückrunde zwar etwas zugelegt, Cannstatt eher abgebaut. Man weiß aber nicht, welche Ringer der Gegner "im Überlebenskampf" noch aufbieten kann. Gut für die KG: im 55er konnte auch Cannstatt bisher noch keinen Ringer stellen, sodass wenigstens hier mit 0:0 nicht gleich vier Punkte verschenkt werden. Möglicherweise schickt der Cannstatter Trainer Michael Bulgrin aber einen Jungspund auf die Matte. Er müsste nur unter 55 Kilo wiegen, 14 Jahre alt sein und einen Ringerpass mit Starterlaubnis ab Samstag haben so würde er vier Punkte für sein Team einstreichen.

Am Saisonende zählt der direkte Vergleich was bedeutet, dass die KG in Cannstatt mit mindestens zwei Punkten Differenz gewinnen muss.

rd