Lokales

"Kinder schaffen was"

"Kinder schaffen was" "Los ninos lo pueden lograr" Festlich gekleidet und mit einem Stern vorneweg sind die Sternsinger der katholischen Kirchengemeinden zusammen mit vielen evangelischen Kindern wieder unterwegs, in Kirchheim vom 28. Dezember bis zum 6. Januar.

KIRCHHEIM Mit dem Kreidezeichen 20*C+M+B*06, das für "Christus mansionem benedicat Christus segne dieses Haus" steht, bringen sie als die Heiligen Drei Könige den Segen für das neue Jahr zu den Menschen und sammeln für Not leidende Kinder in aller Welt.

Anzeige

Bundesweit machen die Sternsinger diesmal mit dem Leitwort "Kinder schaffen was Los ninos lo pueden lograr" deutlich, dass Kinder überall auf der Welt in der Lage sind, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Kinder haben Fantasie, Kinder sind kreativ, und auch Kinder können ihr Leben gestalten. Erwachsene sind aufgefordert, die Talente und Fähigkeiten von Mädchen und Jungen wahrzunehmen und zu fördern. Die Sternsinger wollen dazu beitragen, dass Kinder weltweit eine Chance auf Zukunft bekommen. Dazu gehört auch, dass den vielen Kindern, die zum Lebensunterhalt ihrer Familien beitragen müssen, die Möglichkeit zu Schulbesuch und Ausbildung geboten werden muss.

Die Aktion Dreikönigssingen ist die weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. Sie wird getragen vom Kindermissionswerk "Die Sternsinger" und vom Bund der Deutschen Katholische Jugend (BDKJ). Jährlich können mit den Mitteln aus der Aktion rund 2700 Projekte für Not leidende Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt werden.

Wie in den Jahren zuvor sind alle Bürger zur zentralen Aussendungsfeier der Sternsinger der Kirchengemeinden Sankt Ulrich und Maria Königin am Mittwoch, 28. Dezember, um 16.30 Uhr vor dem Rathaus in Kirchheim eingeladen.

pm