Lokales

Kinder und Studenten seilen sich ab

KIRCHHEIM Zwei Studenten des pädagogischen Fachseminars aus Kirchheim besuchten im Rahmen des Themas "Bewegung und gesunde Ernährung" an mehreren Nachmittagen die Mädchen und Jungen der Sozialen Gruppenarbeit (SGA) Kirchheim-Nord der Paulinenpflege.

Anzeige

Ständig zu viele Süßigkeiten, zu viel Fast-Food, dazu noch unausgewogene Ernährung und zu wenig Bewegung durch zu lange Zeit vor dem Computer oder dem Fernseher sind dafür verantwortlich, dass mittlerweile jedes fünfte Kind und zwischenzeitlich sogar jeder dritte Jugendliche an Übergewicht leidet. Diese Problematik thematisierten die Studenten mit den Kindern. Gemeinsam verspeisten die beiden Studenten und Kinder der SGA die selbst gemachten Vollkornbrötchen und Brotaufstriche. Eistee und Cola ist für die Kinder seither ein Tabu, denn von den Studenten wissen sie, dass beides Unmengen an Zucker enthält.

Für genügend Bewegung und eine besondere Art der Grenzerfahrung sorgte dann das Outdoor-Programm der beiden Studenten. Mit Hilfe eines sogenannten "Baumzuges" versuchten die Mädchen und Jungen mit eigener Kraft einen Baum zu erklimmen.

Der Höhepunkt dieses sportlichen Tages war allerdings das Abseilen von der Doschlerbrücke in Kirchheim. Die Angst vor der Tiefe zu überwinden sowie sich vertrauensvoll in fremde Hände zu geben, war ein aufregendes Erlebnis für die Kinder. Wer es einmal geschafft hatte, war sichtlich stolz und wagte diesen Kraftakt sogar ein weiteres Mal.

Die Kooperation zwischen dem pädagogischen Fachseminar Kirchheim und der Paulinenpflege war gelungen. Sowohl die Studenten wie auch die Kinder konnten lehrreiche Erfahrungen für die Zukunft sammeln.

sg