Lokales

KIRCHHEIM Die Frage kam von einem der ganz ...

KIRCHHEIM Die Frage kam von einem der ganz wenigen Männer: "Was kommt danach?" wollte einer der "Herren der (Er-)Schöpfung", wie die Referentin scherzte, wissen. "Danach", das heißt im nächsten Evolutionsschritt nach dem "Durchmarsch der Stöckelschuhe". Die Frage, die ein gewisses Gefühl der Bedrohung ahnen ließ, rief rundum Erstaunen hervor, und die Antwort kam aus vielen Kehlen gleichzeitig: "Na, dann gestalten wir das Arbeitsleben gemeinsam!"

Anzeige

Den Frauen, die sich bei den Unternehmerinnen-Gesprächen versammelt haben, liegt nichts ferner, als männliche und weibliche Qualitäten gegeneinander auszuspielen. Ihr Ziel ist schlicht, ihre ureigenen Stärken im Beruf ausleben zu können. Mit Feminismus hat das nichts zu tun, auch wenn Männer zu den "Unternehmerinnen-Gesprächen" nicht explizit geladen werden. Schließlich geht es ja nicht um sie.

Der Idealfall ist, bei Wahrung der Eigenständigkeit miteinander zu arbeiten. Die Frage des Herrn beantwortete die Referentin daher mit dem schönen Bild, das Männer und Frauen beim gemeinsamen Tanz auf dem Parkett des Unternehmertums zeigt.

ist