Lokales

Kirchheimer Sieg nach Herzschlagfinale

KIRCHHEIM Hauchdünn mit 76:75 hat die U20 der VfL-Basketballer Oberliga-Tabellenführer SV 03 Tübingen bezwungen.

Anzeige

Topscorer Shkelzen Bekteshi, bei seinem dritten Spiel des Wochenendes (nach der Zweiten in der Landesliga und der U18-Oberliga) nicht mehr ganz frisch, ohne Kapitän Jan Reichmuth und Manuel Ivanovic, dazu noch mit einer grausamen Freiwurfquote von 5:15 die bis dahin ungeschlagen an der Tabellenspitze thronenden Tübinger hatten eigentlich alle Vorteile auf ihrer Seite. Doch das Team von Coach Paul Howard hängte sich bewunderungswürdig rein, Tübingen konnte sich nie absetzen, und so stand es 20 Sekunden vor Schluss 75:75.

Rückkehrer Matthias Felsch, nach langer Verletzungszeit erstmals wieder dabei, traf einen von zwei Freiwürfen zum 76:75. Auf der Gegenseite wurde Heckmann gefoult, verwarf den ersten, traf den zweiten doch ungeschickterweise hatte er die Freiwurflinie übertreten. Trotzdem kamen die Tübinger noch einmal in Ballbesitz, vier Sekunden blieben. Doch Felsch fing den Einwurf ab, der VfL war Sieger.

ut

VfL Kirchheim:

B. Bekteshi (3/1), S. Bekteshi (17), Cieply, de Rosa, Felsch (9), Foehl (8/2), Larsson (10/1), Sibinovic (10), Zimmermann (19/5).