Lokales

Kirchheimer siegenim Spitzenspiel

KIRCHHEIM Im Spitzenspiel der Basketball-Bezirksliga besiegte der VfL Kirchheim II den SSV Ulm 68:60.

Anzeige

Nur zu gut konnten sich die Kirchheimer an Aufbauspieler Allison erinnern. Der blitzschnelle Amerikaner hatte im Hinspiel in Ulm der Kirchheimer Verteidigung im letzten Viertel die Lichter ausgeschossen. Allison bereitete zu Beginn wieder Probleme und machte elf Punkte. Die Ulmer gewannen das erste Viertel 21:12.

Im zweiten Viertel kam endlich die Kirchheimer Angriffsmaschine in Fahrt. Vor allem Markus Walddörfer übernahm die Verantwortung. Julian Merrill hatte Allison nun einigermaßen im Griff, sodass der VfL zur Halbzeit 34:29 führte. Der VfL wollte genauso weiterspielen und das gelang ihm auch im dritten Viertel. Allison schwächelte und musste mit Wadenkrämpfen ausgewechselt werden. So versuchten die Ulmer verstärkt ihre Großen unter dem Korb anzuspielen. Dominik Eberle und auch Bantlin verbarrikadierten aber die Zone und verhinderten leichte Punkte. Matti Beck hatte nun wieder eine gute Hand und so führte der VfL zu Beginn des vierten Viertels 53:40.

Dann wurde es dramatisch: 30 Sekunden vor Schluss verkürzte Ulm auf 60:63. Aber Julian Merrill traf die nächsten vier Freiwürfe, die Ulmer konnten nicht kontern und der VfL gewann 68:60 ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Meisterschaft.

juj

VfL: Bantlin (3), Beck (20), Eberle (5), Fortunat, Merrill (17), Sabljic (2), Schlipf, Tulke, Walddörfer (21).