Lokales

Klezmer, Fotografen-Lieder, Prisma und "Maulflaschen"

KIRCHHEIM Seit vier Jahren gibt es "Kirche und Kultur", und das neue Jahr verspricht wieder interessante Veranstaltungen dieses gemeinsamen Projekts der Auferstehungs- und der Christuskirchengemeinde in Kirchheim. Vier kulturelle Veranstaltungen mit überregional bekannten Künstlerinnen und Künstlern werden geboten.

Anzeige

Helmut Eisel eröffnet die Reihe am Sonntag, 13. Februar, mit "Eisels Klarinetten-Geschichten" in der Christuskirche. Die unvergleichliche Klezmer-Klarinette von Helmut Eisel flüstert, schreit, tobt, lacht, weint: Sie erzählt Geschichten. Schwerpunkt des Konzerts ist die Musik um den Klezmerklarinettisten Naftule Brandwein, der in den 20er- und 30er-Jahren in den USA als "King of Klezmer" gefeiert wurde. Brandwein spielte seine hochvirtuose Musik unter anderem auch für Mafiabosse und Edelprostituierte und ließ, wenn ihm das Publikum missfiel, schon mal die Hosen herunter. Mit von der Partie ist Richard Ebersbach, einer der Urväter der saarländischen Jazzszene. Er kontert die Eskapaden der Klarinette am Piano, setzt immer wieder neue Impulse und Sequenzen.

Am Samstag, 19. März, folgt in der Auferstehungskirche der Soloabend "Die Lieder der Fotografen" von Gerhard Schöne. Ein verlorengegangener Koffer voller Schwarz-Weiß-Fotografien und eine Leinwand, auf die Fotos projiziert werden. Ein Mann mit Gitarre, der Lieder singt, die aus den Fotos zu entspringen scheinen, oder mit ihnen Zwiesprache halten. Das sind die Bausteine des neuen Programms von Gerhard Schöne. Die Fotografien entstanden in den letzten 80 Jahren an unterschiedlichen Schauplätzen der Welt, die Lieder sind in den letzten zweieinhalb Jahren nachts zwischen Tisch und Koffer entstanden.

"Unterwegs mit Prisma" ist der Titel für das Konzert am Freitag, 10. Juni, in der Christuskirche. Seit zwölf Jahren gehören die Künstler in Göppingen und Umgebung zum festen Kreis kirchenmusikalischer Gruppen. Ihr Spektrum reicht vom "klassischen" Sacropop über Gospel bis hin zu christlichen Balladen. So finden sich Kompositionen von Johannes Nitsch und Martin Pepper ebenso im Repertoire wie Songs von Amy Grant oder Tore Aas.

Den Abschluss der Veranstaltungsreihe bildet ein Kabarettabend am Freitag, 7.Oktober, in der Auferstehungskirche. "Die Maulflaschen" machen schwäbisch-badische "Realsatire zwischen Komik und Kabarett" in Szenen und Liedern. Sie nehmen Situationen aus dem allgemeinen und kirchlichen Alltag unter die Lupe und verarbeiten zu einem bunten Kabarett. Zwar outen sich alle fünf Kabarettisten als hauptamtliche Katholiken, das ist aber auch das Einzigste, was an ihnen homogen ist.

Karten für alle vier Veranstaltungen sind ab sofort an folgenden Vorverkaufsstellen erhältlich: Autohaus Grau, Buchhandlung Bandle, Kirchheimer Bücherstube, Münzenmaier Toto-Lotto und Easy-Ticket-Service Teckbote. Weitere Informationen gibt es im Pfarramt der Christuskirche unter der Telefonnummer 0 70 21/5 58 13, im Pfarramt der Auferstehungskirche unter der Nummer 0 70 21/33 40 oder direkt im Internet unter www.kircheundkultur.de.

pm