Lokales

Knockout durch Benz

BOLL So hatte sich Spielertrainer Stefan Haußmann den Saisonstart nicht vorgestellt. Nach zwei Spielen hat die Eichert-Elf erst einen Punkt auf dem Konto angesichts der Tatsache, dass die Eichert-Elf zu den Favoriten zählt zu wenig. Dennoch sagt der Coach: "Wir werfen die Flinte nicht ins Korn. Im nächsten Punktspiel müssen wir unbedingt drei Punkte holen, dann sind diese beiden Spiele wieder ausgeglichen." Dabei fing es in Boll für die Eichert-Elf gut an. Die Notzinger hatten in der ersten halben Stunde eindeutig mehr vom Spiel. Dennoch gab es keine nenneswerte Torchance auf beiden Seiten.

Anzeige



Mit der ersten guten Einschussmöglichkeit durch Jens Kern gelang jedoch den Platzherren das überraschende 1:0 (34.). Nach dem Seitenwechsel hatte die Eichert-Elf dann einen Auftakt nach Maß. Nach einer schönen Einzelleistung von Gabriel Andrijevic zog dieser aus 20 Metern ab und der gut getimte Schuss war für TSVB-Torwart Allmendinger nicht zu halten (49.). In der Folgezeit war es wieder die Eichert-Elf, die mehr vom Spiel hatte, aber bis auf ein paar wenige Schüsse aus der Distanz kam fast nie Gefahr vor dem Boller Gehäuse auf. Deshalb war es nicht verwunderlich, dass die Begegnung letztendlich durch eine Standardsituation entschieden wurde. Mit einem sehenwerten Freistoßtor erzielte Dietmar Benz das 2:1-Siegtor.



Der TSV Notzingen war wohl bemüht, in der restlichen Spielzeit noch den Ausgleich zu erzielen, außer einem Freistoß von Gaetano Caruana, der knapp übers Tor strich, kam nichts mehr dabei heraus (83.). Am Ende war Trainer Haußmann enttäuscht, nicht zumindest einen Punkt mit nach Hause genommen zu haben: "Heute hat die glücklichere Mannschaft gewonnen."

TSV Boll: Allmendinger Heinz (46. Lutz), Schlenker, Kerschbaum, Zentin Kächele (75. Ünal), Müller, Kölle, Flauto (68. Harabar) Kern, Benz

TSV Notzingen: Feldmann Popovic, Güner, Bektas Ön. Telci (46. Haußmann), Caruana, Brucker, Giehl (68. Schäfer), Öm. Telci Benning (80. Müller), Andrijevic

Tore: 1:0 Kern (34.), 1:1 Andrijevic (49.), 2:1 Benz (62.)

Gelbe Karten: Kächele, Flauto, Benz Caruana, Haußmann

Schiedsrichter: Huber (Oberelchingen)