Lokales

Köngener dominieren PSK-Meisterschaft

Dominierende Mannschaft beim 2. Weilheimer Voltigier-Turnier war der LRFV Köngen, der im Einzel und einem Teamwettbewerb erfolgreich war. Der RFV Weilheim freute sich über den zweiten Platz bei den C-Gruppen.

WEILHEIM Beim Weilheimer Turnier wurden Prüfungen für Voltigiergruppen unterschiedlicher Leistungsniveaus sowie Prüfungen für Einzel- und Doppelvoltigierer ausgetragen. Die Starterzahlen bei den Gruppen blieb etwas hinter den Erwartungen zurück, da derzeit mehrere Turniere im Großraum Stuttgart an direkt aufeinander folgenden Wochenenden stattfinden, insbesondere den Pferden aber nicht jedes Wochenende ein Turnierstart zugemutet werden kann.

Anzeige

Die erste Prüfung des Tages, die der C-Gruppen, gewann der RV Nürtingen vor dem RFV Weilheim. Bei den nachfolgenden Prüfungen für die D-Gruppen, also den Turnierneueinsteigern, gab es ein Kuriosum: Die Gruppe des RV Winnenden III trat zum ersten Turnierstart überhaupt an und gewann Mangels Konkurrenz auch prompt.

Bei den leistungsstärkeren B-Gruppen konnte sich die Mannschaft Aichwald I knapp gegen Heimsheim I durchsetzen. Ein erster sportlicher Höhepunkt war der Kür-Auftritt der Mannschaft Murrhardt. Diese routinierte A-Gruppe zeigte, was im Gruppenvoltigieren alles möglich ist. Die sieben jungen Damen, ergänzt um einen Voltigierer, zeigten turnerische Übungen, die schon auf festem Boden einen hohen Gleichgewichtssinn und Koordinationsfähigkeit erfordern die wahre Schwierigkeit beim Voltigieren ist nun aber, den schwingenden Bewegungen des Pferderückens während des Turnens ganz nebenbei locker zu folgen.

Die bestbesetzte Prüfung war die der Einzelvoltigierer Niveau A. Zehn ambitionierte Turnerinnen zeigten in einer einheitlichen Pflicht und anschließenden Kür ihr Können. Erneut konnte das Publikum die Gelenkigkeit und das Balancegefühl der Aktiven bestaunen. Die sicherste Kür mit besonders schwierigen Übungen lieferte Charlotte Kantel vom LRFV Köngen, die bereits an deutschen Meisterschaften teilgenommen hat, ab. Sie siegte deutlich mit einer ganzen Note Vorsprung vor Nadine Langer vom RFV Murrhardt.

Aus Sicht der Vereine betrachtet war das Ergebnis bei den B-Einzelvoltigierern gerade umgekehrt: Diese Prüfung gewann Stefanie Krätschmer (RFV Murrhardt) vor Katharina Kantel vom LRFV Köngen.

Das Weilheimer Turnier diente gleichzeitig zur Ermittlung der Voltigier-Bezirksmeister des Pferdesportkreises Stuttgart-Esslingen. Bei der Ehrung der Einzelmeisterin konnten die Vertreterinnen des LRFV Köngen erneut strahlen. Der Titel ging an Charlotte Kantel vor Desiree Schweizer und Katharina Kantel, alle mit dem Pferd Bernstein und Longenführerin Carola Reutter der perfekte Köngener Triumph. Die Meisterschaft der Gruppen gewann der RV Aichwald I.

um