Lokales

Kontrollaktion gegen Grutmuffel

KREIS ESSLINGEN Die Polizeidirektion Esslingen hat am Donnerstag im gesamten Landkreis Gurtkontrollen durchgeführt. Dabei mussten insgesamt 216 Personen beanstandet werden, die den Sicherheitsgurt nicht angelegt hatten.

Anzeige

Wie bereits berichtet hat in der letzten Zeit bei den Autofahrern die Bereitschaft abgenommen, sich im Straßenverkehr anzugurten. Nach jüngsten Erkenntnissen der Polizei liegt innerhalb geschlossener Ortschaften die Anschnallquote bei nur noch zirka 70 Prozent. Um diese Quote zu verbessern und schwere Unfallfolgen zu vermeiden und zu mildern hat sich die Polizei entschlossen, in Zukunft verstärkt die Gurtpflicht im Straßenverkehr zu kontrollieren.

Am Donnerstag wurden deshalb von den Polizeidienststellen im Landkreis in verschiedenen Städten und Gemeinden 22 Kontrollen durchgeführt. Daran waren insgesamt über 50 Polizeibeamte beteiligt. Die Polizisten mussten dabei 216 Fahrzeuginsassen beanstanden, weil sie keinen Sicherheitsgurt angelegt hatten. Die überwiegende Mehrheit dieser Personen musste ein Verwarnungsgeld bezahlen. Die Betroffenen zeigten sich weitgehend einsichtig und gelobten nach einem verkehrserzieherischen Gespräch mit den Polizeibeamten Besserung. Die Kontrollaktionen werden in den nächsten Tagen und Wochen fortgesetzt.

lp