Lokales

Konzert mit Laima Bachund Amanda Chominsky

BRUCKEN Am Erscheinungsfest, Samstag, 6. Januar, beginnt um 19 Uhr in der Bruckener Kirche ein Neujahrskonzert mit dem Duo Menulis. Amanda Chominsky, Querflöte, und Laima Bach, Harfe, bringen in der weihnachtlich geschmückten und nur mit Kerzen erleuchteten Kirche Werke von Carl Philipp Emanuel Bach, Frederik Chopin, Claude Debussy und anderen zur Aufführung.

Anzeige

Die in Australien geborene Flötistin Amanda Chominsky lebt seit dem Jahr 1996 in Deutschland. Sie schloss ihr Studium mit dem Bachelor of Music und Master of Music an der Universität Sydney ab. Ihre künstlerische Ausbildung absolvierte sie an der Musikhochschule Trossingen und erwarb das Solistendiplom im Jahre 1998 bei Peter Rijkx am Konservatorium Maastricht.

Laima Bach stammt aus Vilnius, Litauen, und lebt seit 1995 in Deutschland. Mit acht Jahren nahm sie bereits Harfenunterricht. Sie studierte Harfe an der Musikakademie in Vilnius und an der Salzburger Hochschule für Musik am Mozarteum bei Professor Edward Witsenburg. Dort hat sie ihr großes Diplom im Konzertfach Harfe erworben und wurde zur Magistra Artium graduiert.

pm