Lokales

"Kräfte der Diakonie bündeln"

KREIS ESSLINGEN Dieter Kaufmann, Dekan des Evangelischen Kirchenbezirks Esslingen, ist von der Mitgliederversammlung des Diakonischen Werks Württemberg in dessen Präsidium gewählt worden. Neben Kaufmann sitzen der ehemalige Landtagsvizepräsident Frieder Birzele als Vorsitzender und Hartmut Fritz, der Vorstandsvorsitzende der Samariterstiftung, in dem dreiköpfigen Aufsichtsgremium des Wohlfahrtsverbandes der evangelischen Kirche.

Anzeige

Als Ziel seiner Arbeit in dem ehrenamtlichen Gremium nannte Dieter Kaufmann, die Kräfte der Diakonie auf allen Ebenen zu bündeln, "damit die diakonische Stimme deutlich hörbar wird". Dazu gelte es, in der Politik das diakonische Menschenbild entschieden zu vertreten. Wichtig ist dem 51-Jährigen auch, "dass jeder Mensch die Zuwendung bekommt, die er braucht". Als Vorsitzender des Kreisdiakonieverbands im Landkreis Esslingen liegen dem Dekan diakonische Belange besonders am Herzen. Kaufmann tritt die Nachfolge von Hans-Peter Züfle an, der im Mai aus dem Präsidium des Diakonischen Werks ausgeschieden war.

urh