Lokales

Kräfte gebündelt

Die Maler- und Lackiererinnungen Esslingen, Göppingen-Geislingen, Kirchheim und Nürtingen haben sich zur Innung Neckar-Fils zusammen geschlossen.

PLOCHINGEN Die neue Innung umfasst beinahe 150 Mitgliedsbetriebe und ein Gebiet, das im Norden an die Landeshauptstadt angrenzt und von dessen südlichstem Rand schon der Turm des Ulmer Münsters zu sehen ist.

Anzeige

Im Beisein des Präsidenten sowie des Hauptgeschäftsführers der Handwerkskammer Stuttgart, des Landesinnungsmeisters, des Geschäftsführers des Landesinnungsverbandes und vieler weiterer Funktions- und Ehrenamtsträger wurde bei der Fusionsversammlung in Plochingen der ehemalige Esslinger Obermeister Wolfgang Scharpf zum neuen Obermeister, der Geislinger Andreas Drexler und aus Frickenhausen Markus Erb zu seinen Stellvertretern gewählt.

Neubeginn heißt auch immer Abschied. Mit viel Annerkennung für ihre Leistung und großem Respekt für ihren persönlichen Einsatz wurden in festlichem Rahmen die Obermeister Bernhard Baum (Göppingen-Geislingen), Otto Haubennestel (Kirchheim) sowie Peter Gaiser (Nürtingen) verabschiedet und vom Landesinnungsmeister zum Ehrenobermeister ernannt. In seiner Dankesrede betonte Peter Gaiser, der auf fast 43 Jahre als Obermeister zurückblickt, noch einmal, wie wichtig es ihm gewesen war, die Fusion auf den Weg zu bringen.

Als letzter Punkt an diesem Abend wurde die Einrichtung einer eigenen Geschäftsstelle beschlossen. Als Kandidatin für die Geschäftsführung stellte sich die Esslinger Soziologin und Informations- und Projektmanagerin Claudia Puschmann vor und wurde mit großer Mehrheit gewählt.

pm