Lokales

Kreisgrüne kritisieren KSK-Kampagne

KREIS ESSLINGEN Die derzeitige Werbekampagne der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen wird von den Grünen im Kreis Esslingen heftig kritisiert. Die Kampagne ist nach Ansicht von Heike Habermann, Mitglied im Vorstand der Esslinger Kreisgrünen, "wohl gut gemeint im Sinne der Kunden-Akquise, aber völlig untauglich im Sinne von Klimaschutz und Schutz vor Lärm". Wer als Sparkasse des Kreises Werbung für und mit Billigfliegern mache, und dies hier im Landkreis Esslingen, verkenne völlig die Tatsache, dass sich zahlreiche Kommunen im Kreis gegen Billigflieger ausgesprochen haben. Es müsse der Kreissparkasse doch auch gegenwärtig sein, dass der Ausbau des Stuttgarter Flughafens eng in Zusammenhang mit der wachsenden Zahl von Billigflug-Angeboten stünde, so Habermann weiter.

Anzeige

"Mit ihrer Werbung brüskiert die Kreissparkasse somit die eigene Klientel, denn die Menschen im Kreis Esslingen haben die Nase gestrichen voll vom Fluglärm."Als Prämie für Neukunden schlagen die Kreisgrünen klimaschonendere Anreize vor: etwa das Baden-Württemberg-Ticket der Bahn, eine Eintrittskarte in die Wilhelma mit VVS-Fahrkarte oder sonstige Kombi-Tickets. "Da hätte manche Familie mehr davon, und die Wirtschaftskraft würde nicht exportiert", so Habermann abschließend.

pm