Lokales

„Küchenzauber“ und Kultur

Das neue Semesterprogramm der Volkshochschule Kirchheim von Februar bis August ist erschienen

Bei der Kirchheimer Volkshochschule dreht sich im kommenden Semester alles rund um das Thema „Küchenzauber“. Doch auch abseits der Küche ist im Kursprogramm einiges geboten.

Die neue Lehrküche im vhs-Schulungszentrum bietet Raum für alle, die Spaß am Kochen haben.Foto: Jean-Luc Jacques
Die neue Lehrküche im vhs-Schulungszentrum bietet Raum für alle, die Spaß am Kochen haben.Foto: Jean-Luc Jacques

Kirchheim. Das vhs-Schulungszent­rum in der Henriettenstraße hat seine neue Lehrküche in Betrieb genommen. Grund genug für die Kirchheimer Volkshochschule, sich von Februar bis August unter dem Schwerpunkt „Küchenzauber“ ausgiebiger mit den Themen Küche und Kochen zu befassen.

Anzeige

So verzaubert das Angebot alle Kochbegeisterten beispielsweise mit europäischer, orientalischer und asiatischer Küche – es wird rund um den Globus gekocht. Zu der Vielfalt an Gerichten und Aromen gesellt sich erstmals ein Kurs zur pakistanischen Küche. Auch das Einmachen und Einkochen ist heutzutage wieder gefragt und kann erlernt werden. Neben weiteren Kursen zu vegetarischen und veganen Genüssen gibt es auch Vorträge zu gesundheits- und ernährungsmedizinischen Themen wie glutenbedingten Beschwerden.

Das Semesterprogramm zieht aber nicht nur kulinarische Register: Wie sich das Kochen auch für Teambildungsprozesse nutzen lässt, zeigt das Seminar „Der Weg zum Fünf-Sterne-Team“, bei dem die Teilnehmer gemeinsam einkaufen, kochen und speisen. „Küchenzauber“ im erweiterten Sinn können Interessierte auch in der Holzwerkstatt erleben, wo beispielsweise Salatbestecke, Pizzaheber, Kochlöffel oder Schalen hergestellt werden.

Freunde von Kunstgeschichte und Architektur dürfen sich mit Vorträgen und Ausflügen nach Stuttgart und Frankfurt auf die Spuren der sogenannten „Frankfurter Küche“ begeben. Durch ihre minimierte Grundrissplanung und die rationale Anordnung der Gegenstände zählt sie als Urtyp der modernen Einbauküche.

Doch auch abseits der Küche bietet sich Interessierten ein abwechslungsreiches Programm: Wer sich beispielsweise nicht nur kulinarisch auf Reisen begeben möchte, kann sich mit Französisch, Spanisch, Italienisch oder Kroatisch „für die Reise“ noch vor den Pfingstferien fit für den Urlaub machen. Im Bereich der Studienreisen geht es dabei unter anderem nach Sizilien, Island oder Budapest. Bei den Tagesausflügen und Exkursionen stattet die Volkshochschule erstmalig der Bregenzer Seebühne einen Opernbesuch ab, außerdem können die Kaffeerösterei ­AR-OMA in Wangen bei Göppingen, die Nudelherstellung bei der Firma ALB-GOLD in Trochtelfingen und den Heilpflanzengarten der Firma WALA in Bad Boll besichtigt werden.

Ebenfalls neu im Programm sind im Bereich „Schüler-vhs“ zwei Knigge-Benimmkurse, die sich an Kinder von sechs bis zwölf Jahren und an Berufsstarter richten. Beide Kurse schließen mit einem gemeinsamen Essen ab, bei dem das Gelernte direkt angewendet werden kann. Für Unternehmen und ihre Mitarbeiter gibt es im Angebot von „vhs4business“ neben verschiedenen Kursen zu Führungsstil, Stress- und Konfliktmanagement unter anderem auch ein Seminar über Geschäftsbeziehungen mit China, das seinen Teilnehmern die Mentalität und Denkmuster der Geschäftspartner aus dem Reich der Mitte näherbringt.

Egal ob Bogenschießen für Kinder oder Erwachsene, Atelierkursen zum selber Kreativ werden, Seminaren zur digitalen Fotografie oder Bildbearbeitung, Besuchen beim Stuttgarter Ballett, Tablet-Kursen zu Apple- und Android-Geräten oder den beliebten Yoga- und Fitnessangeboten – die Volkshochschule hält viele weitere Vorträge, Ausflüge und Seminare bereit.

Weitere Informationen zum Programm, das am 16. Februar beginnt, gibt es im Internet auf www.vhs-kirchheim.de oder unter der Telefonnummer 0 70 21/97 30 30.