Lokales

Kürbisse und die Legende von Jack O'Lantern

Party und gruslige Verkleidung das sind meist die ersten Gedanken wenn man Halloween hört. Aber was steckt eigentlich hinter diesem Wort, woher kommt es und welche Bedeutung hat Halloween für die Menschen in den USA?

Da wir in der Halloweenzeit in den USA gewesen sind, konnten wir einen kleinen Einblick in amerikanische Sitten und Gebräuche gewinnen. Halloween wird am Vorabend von Allerheiligen, also am 31. Oktober, gefeiert. Von "All Hallows' Eve", der englischen Bezeichnung dieses Tages, leitet sich auch das Wort "Halloween" ab.

Anzeige

Halloween als Fest ist für fast alle Menschen in den USA wichtig: Viele Kinder gehen kostümiert zur Schule, und man trifft auch auf einige Erwachsene, die an diesem Tag ihrem Beruf in Verkleidung nachgehen. Ab 16 Uhr ziehen die Kinder verkleidet durch die Straßen, klingeln an Haustüren und fordern mit ihrem Spruch "Trick or Treat" ("Streich oder Süßes") Naschwerk ein. Wenn sie keines bekommen, wird das Haus von den Kindern mit Klopapier oder rohen Eiern "verschönert", ganz ähnlich wie in Deutschland in der Walpurgisnacht. Doch kaum jemandem wird ein Streich gespielt, denn schon Tage vor Halloween wird viel Süßes für die Kinder gekauft.

Genauso wie die Menschen werden natürlich auch die Häuser und Zufahrtswege stilecht mit Plastikhexen und -skeletten, Fledermäusen, meterweise Spinnweben und anderem Gruselzeug dekoriert. Zu den Vorbereitungen gehört außerdem, dass Kürbisse ausgehöhlt und in gruselige "Jack O'Lanterns" verwandelt werden.

Diese Tradition geht auf die Legende von Jack O'Lantern zurück, dem nach seinem Tod aufgrund seiner Taten der Eintritt sowohl in den Himmel als auch in die Hölle verwehrt wurde. Er bekam ein glühendes Stück Kohle vom Teufel geschenkt, steckte es in eine Rübe, um sich nicht die Hand zu verbrennen und muss seitdem über die Erde ziehen. Es heißt, dass eine Kerze in einer Rübe den Teufel und böse Geister fernhalten kann, und praktisch, wie die Amerikaner sind, wurde aus der Rübe im Laufe der Zeit ein wesentlich leichter zu bearbeitender Kürbis.

Aber bei aller Geschichte sollte man nicht vergessen, dass Halloween schlussendlich auf nichts weniger als ein großes Fest hinausläuft. Wir hatten jede Menge Spaß beim Verkleiden und bei den Partys mit unseren Austauschpartnern.

Susanne und Katja