Lokales

Kundenbefragung im Bürgerservice

Mit dem Bürgerservice bietet die Kirchheimer Stadtverwaltung häufig nachgefragte Dienstleistungen zentral aus einer Hand an. Jetzt soll eine Kundenbefragung Impulse für die weitere Ausrichtung geben.

KIRCHHEIM Im November 2003 wurde der Bürgerservice im Kirchheimer Rathaus in neugestalteten Räumen eröffnet. Neben den typischen Aufgaben eines Pass- und Meldeamtes werden ergänzende Leistungen wie die Ausstellung von Lohnsteuerkarten, die Annahme und Ausgabe von Fundsachen, An-, Ab- und Ummeldungen von Gewerbebetrieben angeboten. Mit der Umgestaltung der Räume wurden gleichzeitig der Aufgabenkatalog und die Öffnungszeiten erweitert. Eine weitere Ergänzung im Servicebereich erfolgte durch die Einstellung von elektronischen Diensten unter der Internet-Adresse www.kirchheim-teck.de, Rubrik Rathaus, Bürgerservice online. Ziel der Mitarbeiter im Bürgerservice ist es, dieses umfassende Angebot bürgernah, bürgerfreundlich und serviceorientiert umzusetzen.

Anzeige

Haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das Ziel erreicht? Bei welchen Themen können durch Anpassungen weitere Verbesserungen erwartet werden? Eine Beantwortung dieser Fragen und letztlich eine Beurteilung dieser Dienstleistungsstelle können nur die Kunden vornehmen. Nach Auffassung von Oberbürgermeisterin Angelika Matt-Heidecker ist dieses Meinungsbild am besten vor Ort durch eine Kundenbefragung zu erhalten. Die Oberbürgermeisterin erhofft sich entsprechende Hinweise, Impulse und Anregungen, ob die Ausrichtung zu einem "kundenorientierten Dienstleistungsbetrieb" gelungen ist.

Vor diesem Hintergrund wird ab dem kommenden Montag, 11. April, bis zum Freitag, 22. April, eine Kundenbefragung in den Räumen des Bürgerservice durchgeführt. In drei bis vier Minuten werden die Besucher auf der Grundlage eines Fragebogens interviewt.

pm