Lokales

Kunst, Kultur und Kulturhistorisches

GÖPPINGEN Um Kunst, Kultur und Kulturhistorisches geht es bei der ersten Göppinger Kultur-Nacht am Samstag, 11. Juni . Von 19 bis 1 Uhr haben am kommenden Samstag insgesamt 15 Museen, Galerien, Künstlerateliers, das Göppinger Rathaus und die Stadtbibliothek sowie das Medienzentrum geöffnet.

Anzeige

Neben Ausstellungen stehen eine historische Modenschau, Lesungen, Video- und Licht-Installationen, Performances, Tanz und vieles mehr auf dem Programm. Auch musikalisch finden Besucher die unterschiedlichsten Angebote vor von Klezmer-Musik bis Trip-Hop und von Piano bis hin zu Didgeridoo. Zudem sind mehrere Ensembles der Jugendmusikschule Göppingen "on Tour" und treten an verschiedenen Orten auf.

Shuttle-Busse bringen Kulturhungrige im 20-Minuten-Takt zu den einzelnen Stationen. Die beteiligten Künstler haben eigens für die Göppinger Kultur-Nacht neun verschiedene Buttons gestaltet. Sie dienen zugleich als Busticket.

Die Firma Märklin zeigt im Göppinger Rathaus handgemalte Original-Musterblätter aus dem 19. Jahrhundert. Das Buch, Jahrhunderte lang der zentrale Wissens- und Informationsspeicher, inspiriert verschiedene Künstler zu Objekten einer Ausstellung in der Stadtbibliothek.

Die "Galerie Kränzl" eröffnet ihre Ausstellung mit Arbeiten von Karl-Heinz Bogner und Jürgen Kottsieper. Die Vernissage wird umrahmt von Flötenmusik aus der Barockzeit. In der "Chapel" präsentieren sich gleich vier Künstlerinnen und Künstler: Fritz Bach, Hartmut Minich, Michaela Chembari und Uli Gansloser. Ab 21 Uhr sind Musik und Liveacts mit der Gruppe "Five Arms Red" angesagt.

In der Kunsthalle zeigt der Kunstverein seine Jahresausstellung zum Thema "Gute Nacht" mit Arbeiten von Robert Klümpen. Eine Fotoaktion zum Mitmachen, Führungen und einige Überraschungen ergänzen die Ausstellung. Gleich nebenan führen Dozenten in den Räumlichkeiten der Volkshochschule Kunsthandwerktechniken vor, unter anderem die japanische Raku-Brand-Keramik. Begleitet wird dieses Angebot mit Musik von Arturo Luna.

Die Fotografische Gesellschaft präsentiert mit Unterstützung von Radio Fips die Installation "Göppinger Licht" mit einer Tanzperformance von Heike Sauer im Kreismedienzentrum. Das Psychiatriemuseum "MuSeele" widmet sich der Kunst und Geschichte der Psychiatrie und die Galerie Werner Schleith stellt Werke von Andreas Bressmer aus. Kulturhistorische Ausstellungen zeigen das Jüdische Museum und das Museum im Stochen. Zur Ausstellung im Storchen "Schlüpfrig Von Liebestötern und anderen Lustbarkeiten" gibt es stündlich eine historische Modenschau rund um den Schlüpfer.

Steinzeitliches zeigt das Naturkundliche Museum Jebenhausen. Ebenfalls in Jebenhausen stellt sich die Künstlergruppe "Spektrum" mit Ausstellungen, Movies, Projektionen und der Multipercussionsgruppe "Congamania" vor. Eigene Ausstellungen bieten zudem die Ateliers Anneliese Hermès und Dieter Schumacher sowie die Galerie Kränzl Sibylle Burr und Josef Rothärmel.

pm