Lokales

"Kyrill" wütet auchim Kreis Esslingen

KREIS ESSLINGEN Das Sturmtief "Kyrill" hat am gestrigen Nachmittag und in der Nacht auch im Kreis Esslingen die Einsatzkräfte in Atem gehalten. Bis um 20 Uhr mussten die Feuerwehren 18 Mal ausrücken, um umgestürzte Bäume zu beseitigen und losgerissene Gebäudeteile zu sichern. Die Neuffener Steige musste aufgrund der Sturmschäden bereits am frühen Abend komplett gesperrt werden. Im Einsatz waren die Feuerwehren Denkendorf, Esslingen, Filderstadt, Kirchheim, Neuffen, Leinfelden-Echterdingen, Neuhausen, Ostfildern und Wernau.

Anzeige

In Nürtingen wurde am Nachmittag ein 27-jähriger Mann durch ein umstürzendes Verkehrszeichen leicht verletzt. Eine Windböe hatte das mobile Parkverbotsschild im Bereich einer Baustelle umgeworfen.

tb