Lokales

Längere Ampelphasen für Fußgänger

Abschlussbericht der Lenninger Fragebogenaktion

Den Abschlussbericht zur Fragebogenaktion „Verkehrssicheres und barrierefreies Lenningen“ bekam der Gemeinderat während seiner jüngsten Sitzung vorgestellt.

Iris Häfner

Lenningen. Nachdem Thomas Gere von der Initiative Frizle (Familien rücken ins Zentrum Lenningens) bereits Mitte November die Kurzanalyse der Fragebogenaktion dem Gemeinderat vorgestellt hatte, präsentierte er nun während der jüngsten Sitzung den visualisierten Abschlussbericht. Auf einen Blick werden dadurch auf den Ortsplänen die Problembereiche der einzelnen Ortsteile ersichtlich.

„Das ist eine ganze Menge Holz, das natürlich mit Kosten verbunden ist“, ist sich Thomas Gere im Klaren. Allerdings gebe es auch Möglichkeiten, bei der Bevölkerung zu punkten – ohne großen Aufwand. Als Beispiel nannte er die kurze Schaltung der Ampel am Oberlenninger Rathaus. „Sieben Sekunden sind für viele ältere Menschen, aber auch für Kinder, denen die Eltern beigebracht haben, erst mal nach rechts und links zu schauen, einfach zu kurz“, so Thomas Gere. Langfristig betrachtet geht es seiner Ansicht nach mehr um einen Prozess. Grundsätzliche Überlegungen könnten in Zukunft in Pläne einfließen und dann umgesetzt werden. „Nicht dass wir in wenigen Jahren wieder an der gleichen Stelle stehen“, schrieb er dem Gemeinderats ins Stammbuch. Zudem wünscht er sich auch mehr Kommunikation zwischen Verwaltungen, Gemeinderat und den Bürgern. „Bei den Bürgern kommt zu wenig an“, gab Thomas Gere zu bedenken.

Nicht mit allem zeigte sich Lenningens Bürgermeister Schlecht einig. Er plädierte für eine Arbeitsgruppe, die Empfehlungen aus der Fragebogenaktion diskutiert und Maßnahmen auf ihre Notwendigkeit überprüft. Die Ergebnisse sollen dann dem Gemeinderat vorgeschlagen werden. Die Kommission besteht aus Vertretern von Gemeinderat, Verwaltung, Polizei, Schulen, Kindergärten, Frizle, Lenninger Netz und dem Bürgermeister. Der Termin für das erste Treffen der Arbeitsgruppe steht schon fest. Es findet am 9. März statt.

Anzeige