Lokales

Landkreis koordiniert

Radwege im Landkreis Esslingen sollen einheitlich beschildert werden. Diesem Wunsch der Freien Wähler im Kreistag will die Kreisverwaltung gemeinsam mit den Gemeinden nachkommen.

RICHARD UMSTADT

Anzeige

ESSLINGEN Wer aufmerksam durch den Landkreis Esslingen radelt, dem fällt vielerorts die unterschiedliche Beschilderung an den Radwegen auf. Ein Grund mehr für die Fraktion der Freien Wähler, die Kreisverwaltung möge doch die einheitliche Beschilderung der landkreisübergreifenden Radwege mit den Kommunen koordinieren.

Landrat Heinz Eininger wies in der Technik- und Umweltausschuss-Sitzung auf eine Vorlage von 1993. Bereits damals appellierte die Verwaltung an Städte und Gemeinden, "die Radwege mit den auch bisher schon im Kreisgebiet verwendeten grün-weißen Wegweisern zu beschildern". Die Kosten für diese Schilder sollte der jeweilige Baulastträger eines Radweges, sprich die zuständige Kommune, übernehmen.

Der Kreisverwaltungschef sagte im Ausschuss zu, das Thema in einer der nächsten Bürgermeisterversammlungen anzusprechen. Künftig soll auf den Schildern auch eine Kilometerangabe zum nächsten bedeutsamen Punkt stehen. Der Landkreis will die Städte und Gemeinden dabei unterstützen.