Lokales

Langeweile hat keine Chance

Pünktlich zu den Pfingstferien konnte die Gemeindeverwaltung Lenningen das Programm für die Sommerferien an Schulen, Kindergärten, Bücherei und Jugendhaus verteilen. Für auswärtige Schülerinnen und Schüler liegen die Programme in den Rathäusern der einzelnen Ortsteile bereit.

LENNINGEN Viele Vereine, Organisationen und aktive Bürgerinnen und Bürger haben wieder ihre Bereitschaft gezeigt, Kindern und Jugendlichen eventuell aufkommende Langeweile in den großen Ferien zu vertreiben.

Anzeige

Neben Altbewährtem wie zum Beispiel Olympic Games, Pizzabacken, Lesenacht oder ein Tag bei der Feuerwehr sind in diesem Jahr einige neue, spannende und "coole" Angebote aufgelistet. Mal können die Jugendlichen der Polizei über die Schulter blicken, mal den Bürgermeister einen Tag lang begleiten oder sogar lernen, wie man eine Brücke baut. Von der Fotoralley über Segelfliegen bis zu einem Nachmittag im Seniorenheim reicht das Angebots- Spektrum. Klettern und Höhlen erforschen, Spiel, Sport und Kreativität sowie musikalischem Talent bei Musik und Tanz sind im Programm keine Grenzen gesetzt.

Auch die Gesundheit wird im Kinderferienprogramm Lenningen nicht vergessen. Wie werden die Zähne richtig geputzt? Diese Frage wird in der Lenninger Bücherei beantwortet. Das Lenninger Schlössle kann besichtigt werden. Dort wird den Interessierten noch die Geschichte näher gebracht.

In den vergangenen Jahren war der Nachmittag auf dem Reiterhof einer der ganz besonderen Höhepunkte. Auch in diesem Jahr werden wiederum zwei solche Nachmittage angeboten. Leider meist zum Leidwesen der reit-begeisterten Mädchen muss auch in diesem Jahr sicher wieder eine Auswahl getroffen werden, weil nur eine bestimmte Anzahl an Pferden zur Verfügung steht. Ebenfalls wird die Besichtigung des Flughafens wieder angeboten. Darüber freuen sich dann die Jungs.

Die Kinder und Jugendlichen können aus 55 Programmpunkten auswählen. Anmeldeschluss ist der 16. Juni.

pm