Lokales

Last-Minute-Sieg für Oberlenningen

Durch einen 3:2-Erfolg beim FC Frickenhausen II ist der TSV Oberlenningen bis auf einen Punkt an den zweiten Tabellenplatz herangerückt. Der TSV Holzmaden steckt nach seiner 0:2-Niederlage beim TSV Grafenberg wieder mitten im Abstiegskampf.

KLAUS-DIETER LEIB

Anzeige

KIRCHHEIM Nach der überraschenden 0:2-Heimniederlage im Nachholspiel gegen den AC Catania Kirchheim zog der TSV Weilheim auch beim Schlusslicht TSV Oberensingen den Kürzeren (0:1). Für die größte Überraschung des 21. Spieltags sorgte allerdings der TB Neckarhausen mit einem 3:1-Erfolg beim in diesem Jahr noch ungeschlagenen VfB Neuffen. Die Kirchheimer Catanesi verbesserten sich durch das 2:2 gegen den TV Neidlingen auf den zehnten Tabellenplatz, was Abteilungsleiter Pasquale Martinelli besonders freut: "Wir sind auf dem richtigen Weg." Die SF Dettingen unterlagen eindeutig zu hoch gegen den FV 09 Nürtingen 1:5, während der TASV Kirchheim beim TSV Raidwangen mit 2:4 verlor.Frickenhausen II Oberlenningen 2:3 (2:0): Kaum zu glauben, was sich in Frickenhausen in einer sehr abwechslungsreichen Partie abspielte. Da führten die Hausherren schon mit 2:0 zur Pause und die Gäste verloren kurz nach der Halbzeit auch noch Jochen Eber durch eine Gelb- Rote Karte (54.). Danach zeigte der TSVO jedoch Moral und kam trotz Unterzahl noch zu einem verdienten 3:2-Erfolg. Das erkannte auch Frickenhausens Pressesprecher Dirk Schwarz an: "Es war ein hochverdienter Erfolg für Oberlenningen." Damit wahrte die Täles-Elf ihre Chance im Kampf um den zweiten Tabellenplatz. Tore: 1:0 Fredy Franci (36.), 2:0 Steffen Oßwald (44.), 2:1, 2:2 Dirk Sautter (61., 77.), 2:3 Thomas Schuwje (90.). Gelb-Rote Karten: Jochen Eber (TSVO/54.), Markus Heinsch (TSVO/87.). Reserven: 2:2.Dettingen FV 09 Nürtingen 1:5 (0:1): "Der Sieg war eindeutig zu hoch", so Dettingens Pressesprecher Volker Krissler. Vor allem in der ersten Hälfte konnten die Gastgeber gut mithalten und der 0:1-Pausenrückstand war schon unglücklich. Dazu waren bei den SF Dettingen insgesamt vier A-Juniorenspieler mit dabei und denen ging nach einer Stunde Spielzeit wohl die Kraft aus. Einen Tag zuvor feierten nämlich die A-Junioren der SFD die Meisterschaft. Trainer Wolfram Bielke freute es freilich besonders, denn der Dettinger Coach weiß zu genau, dass er ohne seine Juniorenspieler größere Personalprobleme hätte. In der letzten halben Stunde gelangen Nürtingens Manfred Haußmann noch vier Tore. 0:1 Fabian Klingenfuß (37.), 0:2 Manfred Haußmann (60.), 1:2 Jens Starkert (63.), 1:3, 1:4, 1:5 Haußmann (76./81./90.) Reserven: kls. 0:3.AC Catania Kirchheim Neidlingen 2:2 (0:2): Schon zur Halbzeit führte der TVN glücklich mit 2:0. Zwei eklatante Abwehrfehler hatten den Gästen die Zwei-Tore-Führung ermöglicht. Für die Gastgeber war es in der zweiten Halbzeit Ansporn, mit einer tollen Aufholjagd zumindest noch einen Punkt zu holen. Abteilungsleiter Martinelli war nach dem Schlusspfiff begeistert: "Wir haben eine tolle Moral gezeigt aber auch etwas Glück gehabt." Grund: kurz nach der Pause vergab der TV Neidlingen die große Chance, mit dem dritten Tor für eine gewissen Vorentscheidung zu sorgen. Tore: 0:1 Stefan Munz (32.), 0:2 Christoph Heilemann (35.), 1:2 Roberto Trumino (62.), 2:2 Eduardo De Pietro (70.) Reserven: kls. 0:3.Grafenberg Holzmaden 2:0 (0:0): Mit Mann und Maus verteidigte der TSV Holzmaden bis zur Pause das torlose Remis. Erst in der zweiten Halbzeit gelang den favorisierten Gastgebern der verdiente Sieg. Bei einem Chancenverhältnis von 12:1 konnten die Gäste noch froh sein, nicht höher verloren zu haben. Nach der Niederlage beim Tabellenführer dürften in Holzmaden deshalb alle Kräfte freigesetzt werden, um das nächste Heimspiel gegen den Tabellenletzten TSV Oberensingen zu gewinnen. Tore: 1:0 Simon Früh (67.), 2:0 Jürgen Erb (83.) Reserven 1:1.Oberensingen Weilheim 1:0 (1:0): Zu einem verdienten Erfolg kam das Schlusslicht der Liga gegen den TSV Weilheim. In dieser Verfassung wird es für die Limburgstädter mit Sicherheit schwer werden, das erklärte Saisonziel, unter die ersten Fünf zu kommen, noch zu erreichen. Das goldene Tor für die Gastgeber erzielte Phillip Schwer in der 30. Spielminute. Reserven 6:2.Raidwangen TASV Kirchheim 4:2 (0:1): Nach diesem Spieltag ist der Abstand für den TASV auf die letzten beiden Tabellenplätze auf zwei Punkte zusammengeschrumpft. Obwohl der TASV bis zur Pause noch mit 1:0 führte, mussten sich die Mannen um Spielertrainer Turgay Aydin am Ende doch noch mit 2:4 geschlagen geben. Tore: 0:1 Aydin Turgay (35.), 1:1 Martin Scholz (65.), 2:1 Uwe Geyer (70.), 3:1 Scholz (86.), 4:1 Marco Schott (87.), 4:2 Ilhan Demirkol (88.). Gelb-Rote Karte: Badredine Alaya (TASV). Reserven kls. 3:0.Neuffen Neckarhausen 1:3 (1:0): Bis eine Minute vor Schluss führten die Gastgeber noch mit 1:0, dann schlug der Abstiegskandidat doch noch zu. Was Pressesprecher Nuffer maßlos ärgerte: "Die haben insgesamt nur dreimal aufs Tor geschossen." Am Ende waren die Gastgeber selbst Schuld. In Überzahl und trotz zahlreicher Torchancen sorgten sie nicht für klare Verhältnisse. Tore: 1:0 Rainhard Wörz (30./Foulelfmeter), 1:1 Markus Okolisan (89.), 1:2 Lane Metcalf (90.+1), 1:3 Okolisan (90.+3). Rote Karte: Benjamin Hipp (TBN/30.). Reserven: 4:2.