Lokales

Lateinformation enttäuscht beim Saisonstart

Gleich zu Beginn der Oberligasaison haben die Paare des Tanzsportclubs Kirchheim eine herbe Enttäuschung hinnehmen müssen. Beim ersten Turnier in Bietigheim-Bissingen erreichten sie lediglich Platz sieben.

BIETIGHEIM/BISSINGEN Nervös, aber voller Vorfreude auf die neue Saison fuhr die Lateinformation des Tanzsportclubs Kirchheim nach Bietigheim-Bissingen, wo ein langer Turniertag bevorstand.

Anzeige

Die Kirchheimer Tänzerinnen und Tänzer gingen als fünfte Mannschaft auf das Parkett. Erstmals wurde der Öffentlichkeit dabei die neuen Kleider präsentiert. Kräftig angefeuert von den mitgereisten Fans, legte die Formation einen nahezu fehlerfreien Durchgang auf das Parkett. Teilweise war der Mannschaft jedoch die Unsicherheit anzumerken, was letztendlich dazu führte, dass die Ausstrahlung der acht Paare nicht optimal zur Geltung kam. Gespannt wartete man auf die Auswertung, die die Teilnehmer des kleinen und großen Finales bestimmte. Zur Enttäuschung der Kirchheimer Mannschaft reichte es nach dem Urteil der Wertungsrichter nur zum kleinen Finale. Damit hatte das Team nach den intensiven Vorbereitungen überhaupt nicht gerechnet und so saß der Schock erstmal tief. "Die Mannschaft hat insgesamt eine sehr gute Leistung gezeigt, aber wir sind einfach etwas zu ängstlich auf die Fläche gegangen", analysierte Trainer Uwe Wedekind anschließend die Wertung. Nun galt es für ihn die Mannschaft neu zu motivieren.

Im kleinen Finale um die Plätze sechs und sieben war das Team aus Weinheim der Gegner. Von der Enttäuschung war nichts mehr zu sehen. Die Teckstädter holten nochmals alles aus sich heraus und zeigten eine überzeugende Leistung. Die Wertungsrichter sahen jedoch die Weinheimer Formation vorne, sodass dem TSC nur der siebte Platz blieb.

"Wir werden an unseren Schwächen arbeiten müssen", so Wedekind nach dem Wettkampf. Sieger des Turniers wurde die Tanzsportgemeinschaft des TSV Schmiden und des Acherner TTC. Bei der Siegerehrung richteten die Kirchheimer den Blick schon wieder nach vorne. "Nun werden wir eben das Feld von hinten aufrollen", gab sich Harald Gneiting, Tänzer und Erster Vorsitzender des TSC kämpferisch. Das nächste von noch fünf ausstehenden Turnieren findet am 18. Februar in Tuttlingen statt. Wer die Mannschaft dort unterstützen möchte, kann sich an den Ersten Vorsitzenden des TSC Kirchheim, Harald Gneiting unter der Telefonnummer 0 70 22 / 94 16 06 melden. Weitere Informationen sind zudem im Internet unter http://www.formation.tsc-kirchheim.de erhältlich.

st