Lokales

Lebensgefährlicher Pferdetritt

Weilheim. Ein 17-Jähriger aus dem Kreis Rottweil erlitt am Samstag kurz nach 12 Uhr auf der Reitanlage Weilheim lebensgefährliche Verletzungen als er von einem Pferd getreten wurde. Auf der Anlage fand die Pferdeschau des Baden-Württembergischen Pferdezuchtverbandes statt.

Der Mann führte sein Pferd zum Aufwärmen auf eine Koppel, auf der sich noch weitere Pferdebesitzer mit ihren Tieren befanden. Plötzlich scheute ein Pferd und trat aus. Unglücklicherweise befand sich der 17-Jährige hinter dem Pferd und wurde am Kopf getroffen. Nach notärztlicher Versorgung wurde er mit einem Rettungshubschrauber in eine Ulmer Klinik geflogen. Aufgrund der Kopfverletzungen befindet sich der Mann immer noch in Lebensgefahr. lp

Anzeige