Lokales

Lebensqualität und Gesundheit stehen im Mittelpunkt

Plakate künden längst allerorten von der ersten Kirchheimer Messe für Gesundheit, Vitalität und Wellness, jetzt liegen auch Flyer mit dem Programm aus: Vom 3. bis 5. Juni steigt die Messe Omnivita in der Kirchheimer Stadthalle, begleitet vom zeitgleichen Omnivita Forum im Spital. Vom 6. bis 12. Juni ist dann eine Kirchheimer Vitalwoche mit vielerlei Aktionen vorgesehen.

IRENE STRIFLER

Anzeige

KIRCHHEIM Messe-Schirmherrin Oberbürgermeisterin Angelika Matt-Heidecker wird am Freitag, 3. Mai, um 10 Uhr die Omnivita in der Kirchheimer Stadthalle eröffnen. Damit gibt sie den Startschuss für ein umfassendes dreitägiges Informationsangebot rund um die Bereiche Gesundheit, Wellness, Versicherungswesen und vieles mehr. Etwa 40 Stände warten in der Halle mit Informationen auf. Erhältlich sind Tageskarten und Dreitageskarten, die jeweils zum Besuch der Messe berechtigen und auch dazu, Vorträge und Veranstaltungen aus der Reihe der Workshops wahrzunehmen.

VortragsprogrammEinen Steinwurf von der Stadthalle entfernt, im volkshochschuleigenen Spital in der Max-Eyth-Straße 16 wartet das Omnivita Forum auf Informationshungrige. Am Freitag von 12.30 bis 18 Uhr, am Samstag von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag von 10.30 bis 18 Uhr jagt ein Vortrag in halbstündiger Folge den anderen.

Los geht es am Freitag um 12.30 mit einem Referat des Oberarztes Dr. Maunz. Der Titel ist: "Gut leben mit dem Herzschrittmacher". Chefarzt Dr. Bopp informiert im Anschluss daran über Arthrose und ihre Behandlungsmöglichkeiten. Der Neurologe Dr. Mauz warnt dann ab 13.30 Uhr: "Schlaganfall jede Minute zählt!" In der folgenden Stunde geht es um Osteoporose. Zunächst informieren Brigitte Lindner und Christine Dreher, Nährstoffberaterin und Heilpraktikerin, über Prävention, Ernährung und Therapie ehe dann Kursleiterin Sonja Häußler über die Bedeutung der Bewegung informiert.

Um 15 Uhr gibt Ursula Theuner von der Theuner GmbH nicht nur modernen Büromenschen Tipps zum "Sitzen mit Köpfchen". Im Anschluss informiert Klaus Schopp von Lentis Contactlinsen über "Seh- und Schulprobleme trotz scharfem Sehen". "Gesundheit und Wellness aus den Regenwäldern" lautet das Thema von Dr. Rainer Putz vom Regenwaldladen Esslingen, ehe es wieder ganz medizinisch wird: Um 16.30 Uhr erläutert Oberarzt Dr. Pflaum moderne Methoden der Insulinbehandlung. Im Anschluss daran führt der Leiter des Brustzentrums Nürtingen-Ruit, Dr. Sommer , in die Therapie des Mammacarzinoms am zertifizierten Brustzentrum ein. Den Abschluss des Tages gestaltet die Freie Architektin Monika Kern mit einem Referat über gesunden Wohnraum.

Interessierte Menschen sollten sich für Samstag, 4. Juni, schon mal beizeiten den Wecker stellen. Punkt 10 Uhr geht nämlich der Vortragsreigen mit Trends in der Geburtshilfe und Oberarzt Zeisberger weiter. Oberarzt Dr. Rothmund informiert anschließend über Diagnostik und Therapie des Mammacarzinoms, während Dr. Vidal die Möglichkeiten zur Selbstuntersuchung der Brust darstellt. Um 11 Uhr fragt Heilpraktikerin Jutta Weil "Blutegel Vampir oder Freund der Naturheilkunde?". Physiotherapeutin Jennifer Höning und Rehalehrer Bernd Wetzstein vom Asahi Zentrum für Gesundheit, Fitness und Wellness betonen danach "Rückenschmerz muss nicht sein!"

Oberärztin Dr. Klement informiert ab 12 Uhr über neue Methoden in der Knieendoprothetik und Oberarzt Dr. von Clube beantwortet im Anschluss daran die Frage "Wann können Psychopharmaka helfen?" "Anti Cellulite wir machen Ihnen Beine" verspricht Sandra Preinesberger vom Millennium Fitness, ehe Annemarie Merz über Akupunkt-Massage nach Penzel spricht. Um 14 Uhr gibt Jochen Nägele von Optik Bacher Tipps zur richtigen Arbeitsplatzbrille, und Wellness-Coach Melanie Seidl spricht danach über Wellness und Mental Coaching. Bernhard Deusch vom Versicherungsbüro Leimbeck weiß viel rund um die Pflegekostenzusatzversicherung und gibt diesesWissen um 15 Uhr weiter. Anschließend geht Baubiologin Monika Gertz auf den Zusammenhang zwischen biologischen Baustoffen und gesundem Raumklima ein.

Um 16 Uhr vermittelt Marc Schaller vom Sanitätshaus Maisch Wissenswertes über das diabetische Fußsyndrom, und danach informiert die Fachärztin für Allgemeinmedizin Dr. Christiane Kernstock über "Die homöopatische Hausapotheke". "Was ist Kinesiologie?" fragt danach Birgid Zientz von der Praxis für Kinesiologie, und zum Abschluss des Tages um 17.30 Uhr lässt sich Feng-Shui-Beraterin Bettina Eggstein über die "Faszination Feng Shui" aus.

Anregungen zum Wohlfühlen gibt Günter Schurr von der gleichnamigen Badgalerie gleich am Sonntag um 10.30 Uhr unter dem Thema Wellness Fest der Sinne. Dr. Schabels Vortrag im Anschluss daran ist "Laseroperationen neue Behandlungsstrategien in der Varizenchirurgie" gewidmet. Gleich danach geht sein Kollege Dr. Fink von der chirurgischen Praxis dem Thema "Proktologie mehr als nur Hämorrhoiden" nach. Behandlungskonzepte bei chronischen Schmerzen stellt der Anästhesist Dr. Ningel um 12 Uhr vor. Dr. Christ schließt sich um 12.30 Uhr mit Informationen über "Ambulante Vorfußchirurgie Hallux valgus Hammerzehe Krallenzehe" an, ehe Rüdiger Schmauder vom Sanitätshaus Hartlieb auf die Möglichkeiten der Osteoporose-Behandlung eingeht. "Wir werden alle älter Training Vital" heißt der anschließende Vortrag von Sabine und Hans Lamp-recht vom gleichnamigen Therapiezentrum.

Um 14 Uhr informiert der Internist Dr. Smetak über Risikofaktoren bei coronarer Herzerkrankung, ehe Susanne Rosenwirth vom Knack-Punkt auf "Allergie durch Kosmetik" eingeht. Zahntechnikermeister Klaus Ernst stellt schöne Zähne und Implantate vor, ehe um 15.30 Uhr Gesundheitsberaterin Sibylle Jannasch-Eisele Tipps zum ewigen Schlank-Sein ohne Jojo-Effekt gibt. Um Ernährungsumstellung zur Gewichtsabnahme nach persönlichen Blutwerten geht es danach im Vortrag von Beate Krenz von der gleichnamigen Naturheilpraxis.

In den Bereich der Schlüssellochchirurgie geht es dann zum Abschluss des umfassenden Vortragsprogramms am Sonntagabend. "Schlüsselloch Operationen am Dickdarm" lautet der Titel des Vortrags von Chefarzt Dr. Kraft um 16.30 Uhr, an den sich ein Beitrag über Operationen des Leistenbruchs und an der Galle von den Oberärzten Dr. Mayer-Lilienthal und Dr. Reineke anschließt. Chefarzt Dr. Römmele beschließt den Tag um 17.30 Uhr mit Ausführungen über "Baucherkrankungen und deren endoskopische Therapiemöglichkeiten".

WorkshopsParallel zu den Vorträgen sind auch eine ganze Reihe von Workshops anberaumt. Sie finden ebenfalls im Spital statt und dauern eine Stunde. Den Auftakt macht am Freitag um 14 Uhr Margit Sigel mit Ayurveda-Massage. Daran schließt sich ein Workshop über Feldenkrais mit Evelyn Schulze an. Von 16 bis 18 Uhr dauert der einzige zweistündige Workshop zum Thema Unternehmensgründung im Gesundheitswesen von Wirtschaftsförderer Dr. Stefan Leuninger . Um 17 Uhr startet ein Angebot über "Kindergesundheit Kinderförderung" mit Sabine und Hans Lamprecht, ehe Uta Schneider mit Hatha-Yoga ab 18 Uhr den Reigen der Workshops an diesem Tag beschließt.

Am Samstag geht es um 14 Uhr mit Gertrud Müller und Ulricke Stephan los, die "Selbstheilungkräfte aktivieren" anbieten. Dann heißt es wieder Ayurveda-Massage und Feldenkrais, schließlich geht es um urologische Probleme bei Kindern und Erwachsenen mit Dr. Rudolph und Dr. Eschner. Anschließend steht noch einmal Hatha-Yoga auf dem Programm, diesmal mit Tanja Landhäuser, ehe SLsports in "Pilates Dance, Körpertraining auf Basis des natürlichen Zustandes des Körpers" einführen. Den Abschluss macht ein Workshop zum Thema "Schmerzfreie Gelenkaktivierung Selbsthilfe bei Knie- und Hüftarthrose" mit Jutta Weil.

Am Sonntag geht es um 11 Uhr los mit einem Angebot von Heide Mende-Kurz an Eltern, Erzieher und Lehrer zum Thema Sprachentwicklungsstörungen, ehe Bettina Eggstein "Mehr Vitalität durch Feng Shui" vermittelt. "Mehr Balance im Alltag die effektive Stressbewältigung" heißt es um 13 Uhr mit Melanie Seidl, anschließend widmet sich Karin Kirschmann der Fußreflexzonen-Therapie. Ab 14 Uhr geht es um "Neue Wege in der Regulationsmedizin" mit Dietmar Niegel, danach ist nochmal Ayurveda-Massage angesagt, gefolgt von einem Dr.-Wolff-"Spine-swing"-Rückenkurs mit Christine Haro-Hasprich. Nach Hatha-Yoga mit Brigitte Rüd-Milautzki um 16 Uhr macht "Emotionale Balance nach Dr. Roy Martina" mit Sibylle Jannasch-Eisele um 17 Uhr den Abschluss des Workshop-Programms.

VitalwocheIm Anschluss an das Messe- und Vortragsprogramm am Wochenende vom 3. bis zum 5. Juni steigt von Montag, 6. Juni, bis zum Samstag, 11. Juni, die Kirchheimer Vitalwoche. Daran beteiligen sich Geschäfte und Praxen. Ziel ist, dem gesundheitsorientierten Verbraucher rund um die Teck eine möglichst breite Palette an Informationen zu bieten. Im Angebot sind Fettverbrennungstests, diverse Beratungen rund um den Schuh, Nordic-Walking-Schnupperkurse, Blutzuckermessungen, Rückenberatungen, Abnehmtipps, Infos rund um die Entwicklung des Kindes, ganzheitliche Gesundheitsberatung oder auch Kreativ-Workhops. Die weiteren Details, auch die Anmeldemöglichkeiten, sind auf dem Flyer, der bereits an vielen Orten in und um Kirchheim ausliegt, vermerkt.

Die Initatoren der Messe hoffen darauf, der Bevölkerung und auch Fachkreisen am ersten Juniwochen-ende umfassende Einblicke in die regionalen Gesundheits- und Wellnessangebote im weitesten Sinne zu geben. Die Omnivita soll künftig in zweijährigem Turnus in der Kirchheimer Stadthalle stattfinden. Bereits bewährt hat sich eine vergleichbare regionale Messe, die Vitalis in Göppingen.

INFOWeitere Informationen gibt es auf dem an vielen Orten ausliegenden Flyer und unter der Adresse www.omni-vita.de.