Lokales

Leckere Nikoläuse mit wichtiger Mission

So richtig zum Reinbeißen sehen sie aus, die süßen Nikoläuse aus dem Hause Rübezahl in Dettingen. Es gibt sie jetzt wieder im handlichen Beutel am Schalter des Teckboten. Die leckeren Weihnachtsmänner haben eine wichtige Mission zu erfüllen: Der Obolus für die süße Gabe wandert direkt in die Kasse der Weihnachtsaktion.

irene Strifler

Kirchheim. Wer Stammkunde beim Nikolausverkauf am Schalter des Teckboten ist, merkt es sofort: Die Schokomännchen, die soeben eingetroffen sind, sehen etwas anders aus als in den Jahren zuvor. Sie haben etwas an Speck zugelegt, und weil sie rundlicher und schwerer geworden sind, tummeln sich jetzt acht statt bislang zehn in jedem Beutel. Was den Geschmack anbelangt, muss sich schon jeder selbst den einen oder anderen süßen Gesellen auf der Zunge zergehen lassen. Gelegenheit dazu gibt es ab sofort, denn die Nikoläuse, die von Rübezahl in Dettingen für die gute Sache gespendet wurden, sind ab heute am Alleenring im Verkauf. Sie eignen sich nicht nur dafür, den kleinen Hunger zwischendurch zu stillen, sondern schmücken auch vortrefflich die eine oder andere Kaffeetafel.

Wer nicht über den süßen Umweg spenden möchte, für den liegt am Samstag ein Überweisungsträger der Volksbank bei, exakt eine Woche später folgt ein ebensolches Formular der Kreissparkasse. Diese sollen das Spenden möglichst bequem machen. Wer als Spender veröffentlicht werden möchte, macht einfach bei „Ja“ ein Kreuzchen. Wer eine Summe über 200 Euro spendet und seinen Absender deutlich vermerkt, erhält automatisch eine Spendenbescheinigung des Vereins „Gemeinsam für eine gute Sache“ für das Finanzamt. Bei kleineren Summen genügt der Behörde ein abgestempelter Durchschlag des Überweisungsträgers.

Für einige weitere Veranstaltungen im Reigen der Weihnachts-Aktion läuft übrigens der Countdown. Nur noch heute kann man sich anmelden für eine entspannende Massage bei Klaus Tafel und seinem Physioteam in der Praxis für Krankengymnastik in der Kirchheimer Straße 28 in Jesingen. Die Telefonnummer lautet 0 70 21/95 87 57. Für einen Mindestobolus von 11,11 Euro kann man sich dort am Samstag, 15. November, so richtig verwöhnen lassen. Also denn: Nicht nur an Gartenarbeit und Ähnliches denken, sondern auch ans ei­gene Wohlbefinden und natürlich an die gute Tat. Alles, was gespendet wird im Rahmen dieser Samstags-Aktion, wandert nämlich komplett in den Aktionstopf.

Das gilt auch für den Pannenkurs für Frauen, den der ADAC und der Motorclub Lenningen gemeinsam veranstalten am Samstag vor dem ersten Advent, also dem 29. November. Interessentinnen für die kostenlose Veranstaltung sollten sich so schnell wie möglich bei Michael Runknagel anmelden, Telefon 0 70 26/31 89 oder mr-runknagel@t-online.de Treffpunkt ist am 29. November um 14.45 Uhr beim Autohaus Schmid, Oberer Sand 2, in Oberlenningen. Um 15 Uhr geht‘s los, und zum Abschluss ist auch noch eine Stärkung angekündigt. Was gespendet wird, kommt auch heuer wieder ganz und gar der Weihnachtsaktion des Teckboten, die dem Thema Familien gewidmet ist, zugute.

Anzeige