Lokales

Leitplanke auf 40 Meter niedergedrückt

LEINF.-ECHTERDINGEN Ermittelt werden konnte ein Lkw-Fahrer nach einer von ihm begangenen Unfallflucht. Der aus Luxemburg stammende Mann war mit seinem Sattelzug auf der B 27 in Richtung Tübingen unterwegs. Kurz vor der Anschlussstelle Plattenhardt kam er nach rechts in den Grünstreifen, prallte gegen die Leitplanke und drückte diese schließlich auf eine Länge von circa 40 Metern nahezu vollständig nieder. Nachdem er auch noch das Ausfahrtsschild gestreift hatte, fuhr er ohne anzuhalten in Richtung Tübingen weiter. Bei dem Unfall war ein Sachschaden in Höhe von circa 3000 Euro entstanden.

Anzeige

Im Zuge der Ermittlungen konnte der Verursacher schließlich in Kirchentellinsfurt ausfindig gemacht werden. Der Mann wollte dort in einer Werkstatt seinen Schaden reparieren lassen. Er musste eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1000 Euro bezahlen und seinen Führerschein abgeben.

lp