Lokales

Lenninger Schülern fehlt nur ein Treffer

LENNINGEN Die Premiere brachte einen stolzen Erfolg: Erstmals nahmen die Jungen der Realschule Lenningen am Handball-Bundeswettbewerb Jugend trainiert für Olympia der Schulen teil. Im Wettkampf II der Jahrgänge 1991 bis 1993 glückte auf Kreisebene der Sieg in der Endrunde.

Anzeige

Mit viel Offensivspiel gewann die Mannschaft sämtliche Vorrundenspiele und hatte sich damit etwas unverhofft für die Endrunde der sechs besten Schulmannschaften des Kreises Esslingen qualifiziert. Den Vorteil, diese Endrunde in der Sporthalle Unterlenningen bestreiten zu können, nutzten die zwischen 14 und 16-jährigen Schüler weidlich. Verdienter Lohn: der Wettbewerbssieg auf Kreisebene.

In der Vorrunde der Regierungspräsidiumsmeisterschaft kam für die tapfer kämpfenden Lenninger das Aus: Nach einem Unentschieden und zwei Siegen fehlte aus dem Schlussspiel noch ein Pünktchen nichts war's damit. Beim 14:15 fehlte nur ein einziger Treffer.

Zehn SiegeNach der ersten Enttäuschung über das knappe Ausscheiden überwog bei den Handball-Eleven schließlich doch der Stolz über die gute Wettbewerbsbilanz: In den insgesamt zwölf Spielen verließen die Lenninger zehn Mal als Sieger das Feld.

fl