Lokales

Lieber Marktstraße als Times SquareBildergalerie

Das neunte Kirchheimer Mitternachts-Shopping lockte schon zur Dämmerung viele Gäste aus nah und fern in die Stadt

Tolle Farbspiele zum Auftakt der Nacht. - Auch das ist ein wesentliches Merkmal des Kirchheimer Mitternachts-Shoppings.Foto: Jör
Tolle Farbspiele zum Auftakt der Nacht. - Auch das ist ein wesentliches Merkmal des Kirchheimer Mitternachts-Shoppings.Foto: Jörg Bächle

Kirchheim. Manch eine(r) fährt nach New York zum Shoppen, andere nach Mailand oder wenigstens nach München – doch zum Mitternachts-Shopping in Kirchheim versammeln sich alle unter der Teck:

Anzeige

Irene Strifler

Marktstraße statt Times Square, Rossmarkt statt Marienplatz, Max-Eyth-Straße statt Corso Vittorio Ema­nuele. Allerorten tummelten sich gestern fröhliche Menschen. Mit Aperol Spritz, Prosecco und Ramazzotti wurde ebenso angestoßen wie mit heimischen Tröpfchen, offeriert von örtlichen Weingärtnern.

Bei Einsetzen der Dämmerung füllte sich die Innenstadt. Die Gäste ließen sich von den vielschichtigen Aktionen der Stadt, dem Teckcenter und der fast 80 Einzelhändler in Bann ziehen und eroberten die in bunten Farben illuminierte City im Nu. Rabatte und Sonderaktionen sorgten dafür, dass nicht nur die Plätze, sondern auch die Läden gut gefüllt waren und Modisches für den heimischen Kleiderschrank erworben werden konnte. Man musste schon ein eingefleischter Shopping-Muffel sein, um sich dem Reiz des überbordenden Angebots in schöner Präsentation zu verschließen.

Auch der Aufenthalt im Freien war dank der zahlreichen Events ein Vergnügen. Ein besonderes Highlight neben den musikalischen Darbietungen waren heuer wieder die Feuerkünstler, die durch die Stadt zogen um die Menschen an verschiedenen Plätzen in Erstaunen zu versetzen.

Längst ist das Mitternachts-Shopping in Kirchheim zum alljährlichen Publikumsmagneten geworden. Das beweisen nicht zuletzt die zahlreichen Autokennzeichen aus Nachbarkreisen, die gestern gesichtet werden konnten. Vielerorts wurde die vor neun Jahren geborene Idee schon kopiert, doch das Flair in der Teckstadt ist unübertroffen, wie auch gestern immer wieder beteuert wurde. Für ganze Grüppchen von Freundinnen hat der Termin schon Tradition. Auch gestern hatten sie sich zum gemeinsamen Bummel verabredet und genossen den Einkauf mit ungewöhnlichen Elementen.

Auf www.teckbote.de gibt es in einer Bildergalerie jede Menge Eindrücke vom Mitternachts-Shopping.