Lokales

Lob vom Dirigenten

Kürzlich fand im Haus der Vereine die Mitgliederversammlung des Musikvereins Ötlingen statt.

KIRCHHEIM Die Vereinsvorsitzende Kerstin Loy konnte wie gewohnt zahlreiche Vereinsmitglieder begrüßen, darunter viele Jugendmusiker, da auch die Jugendleitung neu gewählt werden sollte.

Anzeige

Die Vorsitzende Kerstin Loy rief in ihrem Bericht die vielfältigen Aktivitäten des Musikvereins des vergangenen Jahres in Erinnerung. Dirigent Jakob Guizetti bescheinigte sowohl der Stamm- als auch der Jugendkapelle einen guten Ausbildungsstand und war mit den musikalischen Fortschritten sehr zufrieden. Die Jugendleitung zeigte in ihrem Bericht auch die sonstigen Aktivitäten der Vereinsjugend ohne Instrument auf. Zurzeit hat der Musikverein Ötlingen insgesamt 34 Kinder und Jugendliche in Ausbildung, die sich aus der Blockflötengruppe, der Anfängergruppe und der Jugendkapelle zusammensetzen. Am jährlich stattfindenden Schnuppertag sollen noch weitere Kinder und Jugendliche für das gemeinsame Musizieren unter dem Dach des Musikvereins gewonnen werden.

Die Kassenprüferin Renate Stifter bescheinigte der Wirtschaftsführung unter der Leitung von Karl-Heinz Fischer eine einwandfreie und tadellose Arbeit und bat die anwesenden Vereinsmitglieder um die Entlastung des Kassiers, die auch erfolgte. Bei den anstehenden Wahlen wurde die 1. Vorsitzende Kerstin Loy für weitere zwei Jahre einstimmig in ihrem Amt bestätigt. Wirtschaftsführer Karl-Heinz Fischer wurde ebenfalls einstimmig für zwei Jahre wiedergewählt. Jugendleiterin ist Annemarie Oster und deren Stellvertreterin Vivianne Freiberger.

Lebhaft diskutiert wurde zum Thema Erhalt der Eduard-Mörike-Halle. Der eindeutige Tenor aller Redebeiträge war die Feststellung der Unverzichtbarkeit der Halle für den Musikverein. Mit dem Apell an die Anwesenden Vereinsmitglieder, sich für Erhalt und Renovierung der Halle einzusetzen, schloss Loy die Versammlung.

wk