Lokales

Loch-Marathon bei den "Ufo-Giants"

KIRCHHEIM Früh aufstehen hieß es für die Teilnehmer des Golfclubs Teck bei den "Ufo-Giants", einem Turnier, das zu Ehren des verstorbenen Clubgründers Ulrich Fortunat ausgetragen wird. Dabei geht es an einem Tag dreimal über 18 Loch, das Dreifache der üblichen Distanz eine Herausforderung für Spieler und Veranstalter. 33 Mitglieder des Golfclubs Teck mussten bereits um 5 Uhr früh am Start stehen.

Anzeige

Nach den ersten 18 Loch lag Philipp Schwab mit 28 Bruttopunkten vor Joachim Englert und Jörg Ziegler in Führung. Alle drei Spieler trennte jeweils nur ein Punkt. Bei dieser Reihenfolge blieb es auch nach der zweiten Runde, in der sich Philipp Schwab dank 34 Bruttopunkten von seinen Konkurrenten absetzen konnte. Mario Adornetto und Markus Zinsser hatten sich mit jeweils 27 Punkten aus der zweiten Runde zwischenzeitlich an das Führungstrio herangepirscht und konnten in der dritten und entscheidenden Runde mit 29 beziehungsweise 26 Bruttopunkten Joachim Englert und Jörg Ziegler noch vom Siegerpodest verdrängen.

Überflügelt wurden sie allerdings von Philipp Schwab, der sich nochmals steigern konnte mit 36 Bruttopunkten eine starke dritte Runde spielte. Der 15- Jährige wiederholte damit seinen Vorjahressieg vor dem Zweitplatzierten Mario Adornetto und dem Dritten Markus Zinsser. Mit 54 Löchern in zwölf Stunden war dies das bisher schnellste und anspruchsvollste Turnier seit langem.

us