Lokales

Loipen auf der Albsind gespurt

LENNINGEN Auf der Schwäbischen Alb erlaubt derzeit eine 20 bis 25 Zentimeter hohe Altschneedecke im Bereich Schopfloch noch befriedigende bis gute Langlaufmöglichkeiten. Etwas schlechter sind dagegen die Bedingungen im Bereich Erkenbrechtsweiler. Die Ranger des Landkreises Esslingen sowie die Landschaftspfleger des Vereins für Naherholung Schwäbische Alb präparieren täglich die Loipen.

Anzeige

Gespurt sind alle drei Langlaufloipen des Kreises auf der Schopflocher Alb und bei Erkenbrechtsweiler. Insgesamt 28 Kilometer Loipen stehen damit den Langläufern zur Verfügung. Ausgangspunkte der Loipen sind für die Pfulb-Loipe Schopfloch beim Ski-Lift Pfulb oder die Wanderparkplätze Bahnhöfle, Berg oder Kohlhäule, für die Asch-Loipe Lenningen im Ortsteil Torfgrube beim Otto-Hoffmeister-Haus oder Wanderparkplatz Rauberweide und für die Berghau-Loipe in Erkenbrechtsweiler die Mehrzweckhalle oder der Wanderparkplatz an der Straße zwischen Burrenhof und Grabenstetten.

Auch eine Verbindungsloipe zwischen Asch- und Pfulb-Loipe ist gespurt sowie eine Abzweigung von der Asch-Loipe zum Naturschutzzentrum Schopflocher Alb. Nach den Wetterprognosen ist in den nächsten Tagen mit unveränderten Schneeverhältnissen zu rechnen. Auch die Spazierwege und Wanderparkplätze rund um Ochsenwang und Schopf-loch sind geräumt.

la