Lokales

Marimba-Virtuosenim Kurhaus Bad Boll

Ein seltenes Hörerlebnis bietet ein Konzert am Sonntag, 18. Juni, um 20 Uhr im Festsaal des Kurhauses Bad Boll. Das Marimba-Duo Katarzyna Mycka und Franz Bach durchmisst das Klangspektrum von zwei großen, über fünf Oktaven reichenden Instrumenten. Ihre Klangfülle und feine Ausdruckskraft eignet sich für rhythmische wie für vielstimmige Klanggebilde, zumal beim Marimba-Duo bis zu acht Töne gleichzeitig angeschlagen werden.

Anzeige

In Bearbeitungen neu zu hören sind eine Sonate von Scarlatti, ein Präludium von Bach und "Alborado del Gracioso" von Maurice Ravel. Originales, das die instrumentalen Möglichkeiten der Marimbas voll ausreizt, erklingt in Kompositionen von Matthias Schmitt, Andrew Thomas, Steve Reich, Keiko Abe und schließlich Astor Piazolla (Tangos) damit ist eine musikalische Reise um die ganze Welt verbunden.

pm