Lokales

Marschmusik und moderne Filmmelodien

NOTZINGEN Am Samstag, 18. September, gibt der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Notzingen ein Konzert. Zu hören ist er ab 11 Uhr im Kunsthöfle der Volksbank in Kirchheim, Brandstraße.

Anzeige



Jeder kennt die Spielmannszüge, aber die wenigsten kennen die geschichtlichen Hintergründe dieser Art von Musik. Das Spielmannszugwesen kommt in seiner historischen Entwicklung aus dem soldatischen Bereich, der Militärmusik. Das Spielen der Landsknechtsmelodien wurde kurz "das Spiel" genannt. So wurden die Trommler und Pfeifer als Spielleute bezeichnet.



Schon mit der Gründung der Feuerwehren Mitte des 18. Jahrhunderts traten vereinzelt Spielleute in Erscheinung. Sie hatten die Aufgabe, bei einem Brand die Bevölkerung zu alarmieren und Signale für die eingesetzten Feuerwehrmänner zu geben. Bereits in den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts war in Notzingen ein Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr vorhanden. In der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg und die damit verbundenen Ereignisse führten damals zur Auflösung. Der Hauptgrund lag in der nationalsozialistischen Kulturpolitik. Die Machthaber waren bestrebt, alle Musikzüge und Kapellen der Reichsmusikkammer zuzuordnen und sie so in NS-Organisationen umzuwandeln. Zu einer Neugründung in Notzingen kam es erst wieder im Jahr 1969 unter Kommandant Walter Eiting und dem Stabführer Karl Kautter. Der heutige Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Notzingen hat rund 30 Mitglieder und wird von Andreas Benedickt geleitet.



Das musikalische Programm hat sich enorm gewandelt. Sicher gehört die traditionelle Spielmanns- und Marschmusik immer noch zu einer gern gehörten Musikrichtung. Heute gehören jedoch immer mehr moderne und internationale Musikstücke und Filmmelodien zum musikalischen Repertoire. Die heutige instrumentale Besetzung und die musikalische Interpretation durch den Stabführer Andreas Benedickt und seinen Spielleuten ergeben ein interessantes und hörenswertes Klangerlebnis.

Der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Notzingen.