Lokales

Max-Eyth-Schule sucht ehemalige Schüler

KIRCHHEIM Am Samstag, 1. Juli, begehen die Max-Eyth-Schule und die Jakob-Friedrich-Schöllkopf-Schule das Jubiläum "200 Jahre Berufliche Schulen in Kirchheim" mit einem Tag der offenen Tür. Die Max-Eyth-Schule möchte aus diesem Anlass Jahresarbeiten ehemaliger Schüler des Technischen Gymnasiums ausstellen. Die Absolventen sind also aufgerufen, sich mit ihrer früheren Schule in Verbindung zu setzen.

Anzeige

Außerdem soll auf der Homepage der Schule eine Ehemaligenseite eingerichtet werden. Informationen darüber gibt es im Internet unter www.mesk.de. Wer sich direkt für die Ehemaligenseite registrieren lassen möchte, kann seine Daten auch an eine der beiden folgenden E-Mail-Adressen schicken: kmueller@mesk. de oder zuro@mesk.de.

pm