Lokales

MCKT-Jugendtruppe startet erfolgreich

ULM Beim Saisonauftakt zur Jugendkart-Slalom-Saison der Region Süd in Ulm fand neben der Wertung zum Alb-Donau-Schwarzwald-Pokal auch der erste Qualifikationslauf der Region Süd zur württembergischen Jugend-Kartslalom-Meisterschaft satt. In drei der sechs ausgerichteten Klassen stand ein Fahrer des Motorsportclubs Kirchheim-Teck (MCKT) auf dem obersten Podestplatz. So ging der Sieg in der Klasse drei an Tom Schmid aus Dettingen, gefolgt von seinem Clubkameraden Felix Vogl aus Ötlingen. Felix Przybilla aus Lindorf (Platz sieben) fand ebenfalls unter die Top Ten der mit 29 Startern besetzten Klasse. Sebastian Kompauer aus Lenningen hatte im zweiten Durchgang drei Fehler zu verbuchen und landete auf Platz 21.

Anzeige

In der Klasse zwei wird der MCKT unter anderem von einer jungen Dame aus Lenningen vertreten. Lena Gräter errang einen hervorragenden achten Platz. Julian Schurr (Kirchheim) und Axel Peschke (Dettingen) kamen mit Platz zwei und drei aufs Siegerpodest. In der Klasse 0 hatte der MCKT mit Tobias Gräter (Lenningen) und Tim Horlacher (Jesingen) zwei Eisen im Feuer. Sie belegten die Plätze vier und fünf. In der Klasse 1 stieg mit Axel Vogl (Ötlingen) auf den obersten Podestplatz. In der Klasse 4 unterbot Tim Schmid (Dettingen) als einer von drei Fahrern an diesem Tag die Schallmauer von 37 Sekunden und konnte sich nach dem ersten Durchgang berechtigte Hoffnung auf den ersten Platz machen. Im zweiten Durchgang patzte er kurz vor der Ziellinie, musste sich mit Platz vier begnügen. Janina Schurr aus Dettingen kam auf den neunten Platz. Rainer Schmid (Dettingen) gewann die Altherrenkonkurrenz.

Die nächste Veranstaltung findet am kommenden Sonntag in Reutlingen statt.

rs