Lokales

Mehr Wert aufNachwuchs legen Es ist ...

Mehr Wert aufNachwuchs legen

Anzeige

Es ist schade, dass beim Kirchheimer Radrennen eigentlich nur noch darüber nachgedacht wird, wie man irgendwelche Profis verpflichten kann, damit das Hauptrennen angeblich immer attraktiver wird oder dass die Bewirtung in "professionelle Hände" gegeben werden sollte. Dabei geht es meiner Meinung nach nicht um die bessere Versorgung, sondern nur ausschließlich um einen höheren Verdienst. Der RKV hat bewiesen, dass man auch andere Kirchheimer Großveranstaltungen sehr gut bewirten kann mit freiwilligen Helfern, die mit ganzem Herzen dabei sind.

Beim Radrennen sollte man mit einem Schüler- und Jugendrennen wieder mehr Wert auf den Nachwuchs legen, und dafür das Hauptrennen in etwas geringeren Dimensionen halten, damit es wieder ein kompletter Renntag durch alle Klassen wird. Veränderungen sind wichtig, aber sie sollten in einem gewissen Rahmen bleiben.

Peter Bosch, Jesingen

Mitbegründer des Kirchheimer

Radrennens