Lokales

Menschen von Balkonen gerettet

In Neckartenzlingen war in einem sechsstöckigen Wohngebäude im zweiten Obergeschoss ein Brand ausgebrochen, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden.

NECKARTENZLINGEN Die Notruftelefone standen am Dienstagabend bei der Feuerwehrleitstelle und Polizeidirektion Esslingen nicht mehr still. Anwohner aus der Danziger Straße meldeten, dass es im zweiten Stock eines mehrstöckigen Wohngebäudes brennen und Bewohner der oberen Stockwerke auf den Balkonen stehen und um Hilfe rufen würden. Rettungskräfte und Polizei rückten sofort zum Brandort aus.

Anzeige

Wie bei den ersten polizeilichen Ermittlungen festgestellt wurde, hatte ein fünfjähriger Junge vermutlich in seinem Kinderzimmer gezündelt und die Matratze seines Bettes in Brand gesetzt. Seine 29-jährige Mutter bemerkte den Brandgeruch und brachte sich und ihr Kind in Sicherheit. Da sich das Feuer schnell in der ganzen Wohnung ausbreitete und es zu einer starken Rauchentwicklung kam, war den Bewohnern der oberen Stockwerke der Fluchtweg über das Treppenhaus versperrt. Von der Feuerwehr wurden zehn Personen mit einer Drehleiter von Balkonen gerettet. Beim Brandausbruches befanden sich in den 17 Wohneinheiten des Gebäudes zwölf Menschen. Die Mutter und ihr Sohn erlitten leichte Rauchgasvergiftungen und wurden vorsorglich in eine Klinik eingeliefert. Der Gebäudeschaden wird auf rund 30 000 Euro und der Inventarschaden auf mehrere zehntausend Euro geschätzt.

Die Feuerwehren Neckartenzlingen und Nürtingen waren mit 39 Mann und neun Fahrzeugen im Einsatz. Vom DRK wurden vier Rettungswagen und 32 Rettungskräfte, darunter drei Notärzte und ein Leitender Notarzt zum Brandort beordert, die die Betreuung der Hausbewohner vor Ort übernahmen.

lp