Lokales

Minus in der Kasse

Die Kassen sind allerorten leer das haben auch die Handballer des TSV Weilheim im vergangenen Jahr schmerzlich erfahren müssen. Unter der Limburg wurde 2005 mehr Geld ausgegeben als eingenommen.

WEILHEIM Lediglich 39 Mitglieder konnte Vorstandsmitglied Thomas Seyferle zur Hauptversammlung der Weilheimer Handballer begrüßen. Besonderen Dank richtete er an die Tischtennisabteilung für das Entgegenkommen angesichts einer durch Kommunikationsfehler entstandenen Doppelbelegung der Wühle-Halle. Neben den traditionellen Veranstaltungen Vatertagshock, Handballturnier, Städtlesfest, Weihnachtsfeier und Preisskat wurde auch wieder ein Bezirksspielfest organisiert, bei dem nicht weniger als 250 Kinder mit ihren Eltern und Betreuern dabei waren.

Anzeige

Es folgte der Bericht der Jugendleitung, der ganz im Zeichen der SG Teck stand. Nachdem man im letzten Jahr zum ersten Mal auch im weiblichen Bereich gemeinsam mit dem TSV Owen als Spielgemeinschaft auflief, konnte der scheidende Jugendleiter Timo Klein ein durchaus positives Fazit ziehen. Die SG Teck nahm mit insgesamt 21 Jugendmannschaften am Spielbetrieb teil und konnte einige sehenswerte Ergebnisse erzielen. So konnte sich die weibliche B-Jugend den Meistertitel in der Verbandsliga sichern und die weibliche D2, die derzeit noch ungeschlagen ist, die vorzeitige Meisterschaft in der Bezirksliga. Nicht vergessen zu erwähnen wurde der derzeit dritte Tabellenplatz der männlichen A-Jugend ebenfalls in der Verbandsliga.

Beim Bericht des Kassenwarts war es angesichts der allgemein angespannten finanziellen Lage keine Überraschung, dass Dorothea Breuninger bekannt gab, die Ausgaben seien höher als die Einnahmen gewesen. Diese Tatsache wurde im Tagesordnungspunkt "Diskussion" aufgegriffen. Man überlegte, wie man diesem Trend entgegenwirken kann.

Ehrenmitglied Karl Hens nahm zunächst die Entlastung vor, die auch einstimmig erfolgte, ebenso wie die anschließende Wiederwahl des Dreiergremiums Thomas Seyferle, Bernd Reisgies und Karlheinz Klingmann. Im Gegensatz zu früheren Hauptversammlungen gab es in diesem Jahr keine vakanten Posten, sodass alle Positionen auf Anhieb besetzt werden konnten.

Die Mitglieder Jutta und Wolfgang Häußler, Hannelore und Markus Mack sowie Max Uhrmann wurden für 25-jährige Vereinszugehörigkeit geehrt. Dieter Bischoff als Vertreter des Hauptvereins überreichte ihnen eine Urkunde und die bronzene Ehrennadel des Vereins. Nach der Hauptversammlung setzt sich die Weilheimer Handballabteilung wie folgt zusammen: Vorstand: Thomas Seyferle, Bernd Reisgies, Karlheinz Klingmann, Kassenwart: Dorothea Breuninger, Stellvertretender Kassenwart: Gerhard Schrägle, Jugendleitung: Annette Breuninger unterstützt von Lena Sigel und Sandra Schuhmacher, Pressewart: Andreas Bleher, Schiedsrichterwart: Nicole Pöchmann, Hallenbewirtung: Martin Weiss, Jochen Fenske, Ausschussmitglieder im Hauptverein: Bernd Reisgies, Thomas Seyferle.

ab